Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Babysprechstunde für Säuglinge und Kleinkinder
Dresden Lokales Babysprechstunde für Säuglinge und Kleinkinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 30.08.2017
Quelle: Klinikum
Radebeul

Die Evangelische Beratungsstelle in Radebeul bietet ab sofort eine Babysprechstunde für Eltern von Säuglingen und Kleinkindern an. Damit reagiert die Beratungsstelle auf Unsicherheiten junger Eltern bezüglich des speziellen Umgangs mit den Kleinsten. Das Beratungsangebot setzt sich mit der Beantwortung allgemeiner Entwicklungsfragen bis hin zur Erarbeitung neuer Verhaltensmöglichkeiten für eine sichere Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern auseinander. Neben der Unterstützung bei familiären, gesundheitlichen oder finanziellen Belastungen stehen die Beraterinnen Müttern und Vätern auch bei allen Problemen rund ums Kind kostenlos, freiwillig und vertraulich zur Verfügung. Die telefonische Anmeldung für eine Beratung ist Montag bis Freitag (außer Mittwoch) zwischen acht und zehn Uhr unter 0351/ 830 87 50 möglich.

Von Carolin seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Sommerpause lädt die Börse Coswig zur ersten Veranstaltung der Saison. Am Freitag, dem 8. September um 20 Uhr, geben sich die Starfucker mit ihrer „Rolling-Stones-Tribute-Show“ die Ehre.

30.08.2017

Am 9. und 10. September findet der 13. Naturmarkt „Ein Markt für alle Sinne“ statt. Der Markt fällt am Sonntag mit dem „Tag des offenen Denkmals“ zusammen. Interessierte können auf dem Naturmarkt nicht nur frische Waren aus heimischen Gärten, Wäldern und Feldern probieren, sondern auch Originelles zum Dekorieren und Verschenken finden.

30.08.2017

Das Putjatinhaus auf der Meußlitzer Straße lädt am Donnerstag, dem 31. August um 18 Uhr, zur Ausstellungseröffnung mit Lisa Hermann ein. Die Masterstudentin des Fachs „Kultur und Management“ an der Hochschule Zittau/Görlitz initiierte das studentische Projekt.

30.08.2017