Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Auszeichnung für umstrittene Natur- und Umweltschule
Dresden Lokales Auszeichnung für umstrittene Natur- und Umweltschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 11.04.2018
Schüler, Eltern, Pädagogen und Vertreter der Verbraucherzentrale trafen sich beim Schulfest auf dem Gelände der NUS Dresden. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

 Am Rande der Heide gab es am Dienstag Grund zu feiern: Die Dresdner Natur- und Umweltschule (NUS) am Manfred-von-Ardenne-Ring erhielt die Auszeichnung „Ressourcen-Schule“. Damit ist die NUS die erste Schule in Sachsen, welche die Plakette der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfahlen vor den Haupteingang hängen darf.

Das pädagogische Konzept der NUS überzeugte die Jury des bundesweiten Wettbewerbs. Ein Fachbeirat bewertete das Schulkonzept, unterstützte dessen Entwicklung und vergab die Auszeichnung. Im Fall der NUS hob die Verbraucherzentrale das Gartenprojekt im Golgi-Park, die Übernahme der Bachpatenschaft für den Trobischgraben sowie die Baumpatenschaften besonders hervor.

Ein Wink mit dem Zaunpfahl

„An der Schule wird der Müll zudem vorbildlich getrennt und Abfall vermieden. Die NUS verwendet Recyclingpapier und versucht die Schüler in einen energieeffizienten Schulalltag einzubeziehen“, erklärte Philip Heldt von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfahlen.

Der Wettbewerb der Verbraucherzentrale wird vom Bundesumweltministerium sowie vom Umweltbundesamt gefördert.

Die Auszeichnung kann auch als Statement an die Sächsische Bildungsagentur (SBA) verstanden werden: Die Landesbehörde hatte der freien Schule die Genehmigung entzogen. Die SBA sah die Sicherheit der 65 Grundschüler bei Waldgängen nicht gegeben. „Die Bildungsagentur zog den Rückschluss, dass das besondere pädagogische Interesse nicht umsetzbar sei“, sagte Schulleiterin Julia Pörschke.

Seitdem wird die NUS nur geduldet und erhält kein Geld vom Land. Derzeit finanziert allein der Trägerverein „Verbund Sozialpädagogischer Projekte“ die Schule. Dieses Schuljahr sei zwar abgesichert, so Pörschke. Die Finanzierung kommender Schuljahre sei offen. Am 8. Mai geht der Genehmigungsstreit mit der SBA vor dem Oberverwaltungsgericht Bautzen in die nächste Runde.

Von Junes Semmoudi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach etwa einem Jahr Testbetrieb setzen die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) das Aufstellen neuer Fahrkartenautomaten in Dresden und entlang der Linie 4 in Radebeul, Coswig und Weinböhla fort. Das teilte das Unternehmen am Dienstag auf seiner Facebookseite mit.

11.04.2018
Lokales 9 000 offene Asylklagen - Verwaltungsgericht muss anbauen

Um den Verfahrensstau bei den Asylklagen abzuarbeiten, hat der Freistaat das Personal deutlich aufgestockt. Doch weil die Räume fehlen, muss jetzt neben der Behörde sogar ein provisorisches Seitengebäude hochgezogen werden.

30.04.2018
Lokales Gartenakademie Pillnitz - Gärtner-Wissen aus erster Hand

Wie muss man Obstgehölze schneiden? Welche Obstsorten haben sich bewährt? Wie gestalte ich meinen Garten bienenfreundlich? Wie legt man einen Gartenteich an? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt die Gartenakademie in Dresden-Pillnitz Hobbygärtnern in Seminaren, Faltblättern und Sonderveranstaltungen. Und das kostenlos.

11.04.2018
Anzeige