Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Auszeichnung für Dresdner Verein „Place to be“ für Weltoffenheit
Dresden Lokales Auszeichnung für Dresdner Verein „Place to be“ für Weltoffenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 17.02.2016
Elisabeth Ehninger Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige

Der Verein „Dresden - Place to be“ und seine Vorsitzende Elisabeth Ehninger erhalten den mit 20.000 Euro dotierten Bürgerpreis des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV). Die Jury würdigt damit das Engagement Ehningers und ihrer Mitstreiter für eine Willkommenskultur in Dresden, teilte der BDZV mit. Die Auszeichnung wird am Donnerstag in Berlin überreicht. Der Verein war 2014 gegründet worden und hilft über Patenschaften jungen Wissenschaftlern aus dem Ausland bei der Eingewöhnung in Dresden. Nach dem Aufkommen der islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung organisierte „Place to be“ Gegenveranstaltungen und unterstützte die Arbeit mit Flüchtlingen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gunther Emmerlich tritt am Sonntag in der Apostelkirche in Dresden-Trachau auf. Der Entertainer liest, erzählt aus seinem Leben und singt. Wer dabei sein will, muss nichts zahlen. Emmerlich bittet um Spenden für einen guten Zweck.

17.02.2016

Ein winterliches Picknick im Zwinger an einem Montagabend in der Landeshauptstadt. Was im vergangenen Jahr noch undenkbar war, wird nun zu einem kulinarischen Highlight. Mehrere Dresdner Sternköche sowie Gastronomen laden im Rahmen der Aktion „Dresden geht aus“ am 22. Februar zu einem Genussevent im Zwinger.

17.02.2016
Lokales Kochsternstunden - Gourmettester auf Zeit

Ab sofort können Restaurantbesucher wieder zu Gourmettestern werden. Insgesamt 34 Restaurants stellen sich im Rahmen der achten Dresdner Kochsternstunden dem Urteil der Testessern aus der Landeshauptstadt sowie der Umgebung. Dabei geht es wie in den vergangenen Jahren um das köstlichste Menü und den besten Service.

17.02.2016
Anzeige