Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Auswärtiges Amt nutzt Dresdner Konzert „Offen und bunt“ für Deutschland-Marketing in der Welt
Dresden Lokales Auswärtiges Amt nutzt Dresdner Konzert „Offen und bunt“ für Deutschland-Marketing in der Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 09.09.2015
Quelle: Stephan Lohse

Nun nutzt nach Angaben des Vereins „Place to be“ auch das Auswärtige Amt die Veranstaltung für eine Marketingkampagne für Deutschland. Dazu wurden deutsch- und englischsprachige Videos produziert und beworben.

Der Initiator des Festes für Weltoffenheit, der Dresdner Mediziner Prof. Gerhard Ehninger: „Mit einem solchen Erfolg hatte ich nicht gerechnet. Mich erreichten Anrufe und Mails auch aus Südafrika, Lateinamerika, den USA und aus mehreren europäischen Ländern. Fast alle zeigten sich dankbar, sprachen von einem Signal der Hoffnung und waren überaus liebevoll.“

Derzeit hätten er und sein Team aus ehrenamtlichen Helfern noch alle Hände voll zu tun. Noch fehlen rund 100.000 Euro an Spenden, um die Kosten der Veranstaltung zu decken. Der Verein „Dresden – place-to-be“ finanzierte die Veranstaltung am 26. Januar auf dem Neumarkt durch Darlehen. Einige Mitglieder des Vereins haften für die Kosten von rund 200.000 Euro persönlich.

Spendenkonto Ostsächsische Sparkasse Dresden IBAN: DE95 8505 0300 0221 0693 48 BIC : OSDDDE81XXX

jv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-4027683830001-DNN] Dresden. Die zurückgetretenen Pegida-Mitglieder wollen künftig unter dem Namen „Direkte Demokratie für Europa“ weitermachen.

09.09.2015

In Sachsen ist die Zahl der Schüler ohne Abschluss im vergangenen Jahr gesunken. Wie das Kultusministerium in Dresden am Montag mitteilte, waren es 2348 Schüler nach 2599 im Jahr 2013. Der Anteil ging von 10,1 Prozent in 2013 auf 8,6 Prozent zurück.

09.09.2015

Februar 2015 erhalten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen ihre Bildungsempfehlung. Damit bekommen sie die Möglichkeit, sich an einer Oberschule oder an einem Gymnasium bis spätestens 6. März 2015 anzumelden.

09.09.2015