Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hochhaus in Johannstadt ist Fall für den Stadtrat
Dresden Lokales Hochhaus in Johannstadt ist Fall für den Stadtrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 07.11.2018
Auf dem Gelände des ehemaligen Kindergartens vor dem Hochhaus soll ein weiteres Hochhaus errichtet werden. Quelle: Thomas Bauman-Hartwig
Dresden.

Der Stadtrat muss sich mit der Petition der Bürgerinitiative „Johannstadt“ befassen. Einem Antrag von Linke-Stadtrat Norbert Engemaier haben am Mittwoch sieben Ausschussmitglieder zugestimmt. In nichtöffentlicher Abstimmung hat der Ausschuss danach dem Stadtrat empfohlen, der Petition abzuhelfen. Auf dem Grundstück Florian-Geyer-Straße 13 soll kein Hochhaus entstehen. In einem Neubau sollen keinesfalls nur Sozialwohnungen errichtet werden.

Neun Ausschussmitglieder stimmten dem von CDU-Stadtrat Hans-Joachim Brauns formulierten Antrag zu. Sechs waren dagegen. Ausschlaggebend waren die Ja-Stimmen der beiden Sozialdemokraten Peter Bartels und Christian Bösl. Beide forderten die Vertreter von Linken und Grünen auf, Bürgerbeteiligung ernst zu nehmen und auf die Bedenken der Anwohner einzugehen.

Engemaier, aber auch Kati Bischoffberger (Bündnis 90/Die Grünen) erklärten, dass der Diskussionsprozess in ihren Fraktionen zum Hochhaus noch nicht abgeschlossen sei. Linke-Bauexperte Tilo Wirtz hatte bereits dafür plädiert, auf dem ehemaligen Kita-Grundstück statt eines Hochhauses einen kleineren Baukörper zu errichten.

Große Kulisse verleitet zu großer Debatte: Vor zahlreichen Anwohnern diskutierten die Ausschussmitglieder nicht nur über den Inhalt der Petition, sondern auch über die Wohnungspolitik der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit. Die städtische Wohnungsgenossenschaft Wohnen in Dresden will auf dem Grundstück ein Hochhaus mit 16 Etagen und einen zweiten Baukörper mit sieben Stockwerken errichten. 132 Sozialwohnungen sollen entstehen. Gegen das Ausmaß des Vorhabens richtet sich die Petition.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von Freitag, 9. November, an kommen alle Fans von hochwertiger Schokolade im Dresdner Zwinger auf ihre Kosten. Denn dort findet drei Tage lang zum ersten Mal „Choco Classico – Das Dresdner Schokoladenfestival“ statt. Mit dabei ist auch der österreichische Chef-Pâtissier, Meister Chocolatier und Schokoladekünstler Gerhard Petzl, der mit seinen atemberaubenden Kunstwerken für Furore sorgt.

07.11.2018

Am 1. Februar 2019 füllt sich das Parkett der Semperoper zum 14. Mal, wenn sich die High-Society zum Tanz trifft. Über das glamouröse Großevent gibt es Neuigkeiten zu berichten: Der erste Preisträger steht fest, ein weiterer Künstler beehrt die Bühne und ein neuer Charity-Partner wird sein Debüt auf dem Ball geben.

07.11.2018

Auf dem Neustädter Ufer der Albertbrücke entsteht das erste Gerüst für die Sanierung der Brückenbögen. Die im Frühjahr begonnenen Arbeiten wandern damit so langsam vom Altstadtufer ab. Richtig kompliziert wird es aber erst im nächsten Jahr.

07.11.2018