Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Auftakt für Putzaktion in Dresden-Gruna
Dresden Lokales Auftakt für Putzaktion in Dresden-Gruna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 21.02.2018
Reinigungsaktion im Rothermundpark  Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Am Blasewitz-Grunaer Landgraben im Dresdner Stadtteil Gruna plätschert derzeit kaum noch etwas. Der Wasserlauf ist verschlammt, kleine Schilfinseln fungieren unabsichtlich als Staudämme und einladend für Spaziergänge ist der Landgraben auch nicht.

Das findet zumindest Stefan Franze. Gemeinsam mit anderen Freiwilligen möchte er künftig einmal im Monat dafür sorgen, dass es dort wieder gemütlicher wird. Damit sich auch genügend Helfer finden, haben Franze und Freunde am Samstagnachmittag eine kleine Aufwärmaktion gestartet. Gemeinsam mit Tanja Wolf, ihren beiden Töchtern und zwei weiteren Freiwilligen putzten sie den Spielplatz am Rothermundpark. „Drei große Müllsacke mit Plastik und Papier sind zusammengekommen“, erzählt Franze stolz. Außerdem sammelten die Helfer noch fünf Säcke Laub, was nun kompostiert werden soll.

Mit dabei war auch Oliver Seidel, er sorgt bereits seit etlichen Monaten mit seiner Initiative „Trash Out Gemeinschaftsinitiative“ (zu finden bei Facebook) dafür, dass Gruna ein bisschen sauberer wird. Künftig will nun seine Initiative mit der Interessengemeinschaft „In Gruna leben“, zu der auch Franze und Wolf gehören“, zusammenarbeiten und die Dreckecken im Dresdner Stadtteil beseitigen.

Denn in knapp zwei Jahren steht ein großes Jubiläum vor der Tür, bei dem sich Gruna von seiner saubersten Seite zeigen möchte. Erstmals 1370 urkundlich erwähnt, feiert Gruna 2020 das 650. Bestehen. Die Vorbereitungsarbeiten in der Interessengemeinschaft laufen bereits. Unterschiedliche Arbeitsgruppen zur Historie des Stadtteils, zu den bekannten Brunnen und natürlich auch zur Sauberkeit haben sich gegründet. Bis es soweit ist, möchte auch Stefan Franze den Fluss durch den Landgraben wieder plätschern hören.

 Interessengemeinschaft „In Gruna leben“: www.dresden-gruna.de

Von Lisa-Marie Leuteritz

Lokales Engagement für Menschenrechte und gegen Rassismus - US-Olympiasieger Tommie Smith erhält Dresden-Preis

Der frühere US-Sprinter und Olympiasieger Tommie Smith hat am Sonntag den Dresden-Preis 2018 erhalten. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung wurde ihm für sein Engagement für Menschenrechte und gegen Rassismus verliehen.

21.02.2018

Der Kreiselternrat in Dresden hat seit kurzer Zeit einen neuen Vorstand. Im DNN-Interview sprechen der Vorsitzende, Martin Raschke, sowie seine beide Stellvertreter, Judith Pickel und Thomas Meyer-Ross, über die künftige Ausrichtung und die Rolle der Elternvertretung.

11.03.2018

Die Stadtwerke Dresden wollen ein neues Kraftwerk in Reick bauen. 100 Millionen Euro beträgt die Investitionssumme. Der Aufsichtsrat des städtischen Unternehmens entscheidet am 28. Februar.

19.02.2018
Anzeige