Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Auf Napoleons Spuren in Löbtau
Dresden Lokales Auf Napoleons Spuren in Löbtau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 14.10.2016
Schüler der 36. Oberschule und Senioren der Begegnungsstätte in Löbtau haben die Kunstinstallation mitgestaltet. Quelle: Landeshauptstadt Dresden
Dresden

Zur Erinnerung an Napoleons Zeit in Dresden ist ab Donnerstag, den 20. Oktober, an den Floßhofterrassen in Löbtau eine Kunstinstallation zu bewundern. Gemeinsam mit dem Künstler Hannes Hein weiht Ricarda Häuser, Sachgebietsleiterin Stadterneuerung Süd im Stadtplanungsamt, das Kunstprojekt um 14 Uhr ein. Ziel der Installation ist es, Denkanstöße zu geben und Beteiligung einzufordern. Der sogenannte “Poesie-Park“ von Künstler Hein will auf die im August 1813 stattgefundene Schlacht um Dresden von Napoleon Bonaparte gegen die Truppen der Österreicher, Russen, Preußen und Schweden aufmerksam machen und gleichzeitig den großen Einfluss der Geschehnisse dieser Zeit auf die weitere Geschichte Europas betonen.

Neben der Arbeit von Hein sind auf drei Stelen Plakate mit Gedichten und Texten von Schülern der Klasse 7a der 36. Oberschule Dresden-Löbtau und Buchstabenbilder der Malgruppe der Arbeiterwohlfahrt Seniorenbegegnungsstätte Löbtau ausgestellt. Finanziert wurde das Projekt vom Stadtplanungsamt für Interessengemeinschaften (IG) und dem Löbtauer Bauträger Ventar GmbH.

Von Aaron Wörz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Montag wird die seit 2015 gesperrte Fußgängerbrücke über die Albertstraße in Höhe der Neustädter Markthalle abgerissen. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis 28. November. Ein neuer ampelgeregelter Übergang soll erst im nächsten Jahr entstehen.

14.10.2016
Lokales Kleingärtnerverein in Dresden-Mockritz lädt zur Verkostung ein - Kartoffel- und Tomatensammler zu Gast

Die Vielfalt der Kartoffel- und auch der Tomatensorten ist riesig. Davon kann man sich am Sonntag, dem 16. Oktober, im Kleingärtnerverein in Dresden-Mockritz überzeugen. Denn dort sind die Dresdner Tomatensortensammlerin Birgit Kempe sowie der Kartoffelsortensammler Steffen Janke aus dem Vogtland zu Gast, laden zur Sortenpräsentation und Verkostung ein.

14.10.2016

Zwischen dem 17. und 21. Oktober kommt es auf der Strecke Dresden-Görlitz, sowie Dresden-Zittau zu veränderten Abfahrtszeiten.

14.10.2016