Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Auch Tomaten haben bei Hitze Stress
Dresden Lokales Auch Tomaten haben bei Hitze Stress
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 01.08.2018
Tomatenpflanzen. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Anzeige
Dresden

Nicht nur Wassermangel, sondern auch Hitze haben einen großen Einfluss auf den Stoffwechsel von Tomaten und damit auf den Ertrag. Ein Team von Biologen der TU Dresden unter Leitung von Prof. Jutta Ludwig-Müller, Inhaberin der Professur für Pflanzenphysiologie, konnte jetzt in Zusammenarbeit mit Experten aus Israel experimentell nachweisen, dass Hitze einen Hormonstress bei den Pflanzen verursacht.

Die Forscher untersuchten den Hormonhaushalt der Pflanzen im moderaten Klima sowie unter Einwirkung von starker Hitze. Sie wiesen nach, dass das Pflanzenhormon Auxin während der Fruchtentwicklung unter Hitze abnimmt. „Wenn man die hitzegeplagten Pflanzen mit dem Pflanzenhormon behandelte, konnte eine Verbesserung bei der Fruchtentwicklung beobachtet werden“, heißt es in einer Mitteilung der TU.

Derzeit arbeiten die Dresdner Forscher an einer gezielten Manipulation des Hormonhaushaltes der Pflanzen in Bezug auf ihre Hitzestressresistenz. „Prof. Jutta Ludwig-Müller sieht in diesem Ansatz eine vielversprechende Möglichkeit die Ernteerträge, vielleicht zukünftig nicht nur von Tomaten, zu verbessern“, so die TU weiter.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oskar Rentzsch wurde von der Ausbildung weg zum Leiter des Luftbads Dölzschen berufen. Im ältesten Freibad der Stadt trägt der junge Mann einige Verantwortung.

01.08.2018

Abgetrennte Gliedmaßen wieder annähen, schwere Verbrennungen behandeln, nach einer Krebs-OP die Brust mit Eigengewebe wiederherstellen, große Wunden schließen, – das sind Beispiele von komplizierten Fällen, denen sich die neue Abteilung für Plastische und Handchirurgie am Dresdner Uniklinikum widmet. Ab August ist die Mannschaft komplett.

01.08.2018

Der Anschlag auf die Fatih Camii Moschee in Cotta im Herbst 2016 hätte nach Experteneinschätzung unter bestimmten Umständen tödliche Folgen haben können. Ein Gutachter des Bundeskriminalamtes sagte, man sei bei einem Test von der Wirkung der Rohrbombe überrascht gewesen.

01.08.2018
Anzeige