Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+
Auch Schule aus Dresden kann gewinnen: Frist für Energiespar-Wettbewerb läuft

Klimaschutz Auch Schule aus Dresden kann gewinnen: Frist für Energiespar-Wettbewerb läuft

Der Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen geht in den Endspurt: Noch bis 15. Januar 2017 können sich Lehrer und Schüler auch aus Dresden mit ihren Klimaschutzprojekten auf www.energiesparmeister.de bewerben. Das überzeugendste Projekt aus jedem Bundesland gewinnt.

Voriger Artikel
Schüler und Eltern fordern Gymnasium in Dresden-Prohlis
Nächster Artikel
Immer weniger Asylbewerber in Dresden

 
 

Quelle: dpa-tmn

Dresden.  Der Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen geht in den Endspurt: Noch bis 15. Januar 2017 können sich Lehrer und Schüler auch aus Dresden mit ihren Klimaschutzprojekten auf www.energiesparmeister.de bewerben.

Der von der gemeinnützigen co2online GmbH organisierte Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) und zeichnet jedes Jahr besonderes Engagement für den Klimaschutz an Schulen aus. Das überzeugendste Projekt aus jedem Bundesland gewinnt. Auf die sechzehn Sieger warten Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro. Egal ob aktuelles, geplantes oder abgeschlossenes Projekt – die Fachjury des Energiesparmeister-Wettbewerbs berücksichtigt Beiträge von allen Schultypen. Das beste Projekt aus jedem Bundesland erhält 2500 Euro Preisgeld, eine Patenschaft mit einem Unternehmen aus der Region und die Chance auf den mit weiteren 2500 Euro dotierten Bundessieg. Der Gesamtsieger wird im Februar 2017 per Internet-Abstimmung ermittelt. Für alle Gewinner geht es außerdem im März 2017 nach Berlin – zur Preisverleihung im Bundesumweltministerium.

Zur Unterstützung für Schulen, die ein Klimaschutz- oder Energiesparprojekt starten möchten, gibt es Hilfestellungen in der neu aufgelegten Broschüre „Klimaschutz im Klassenzimmer“. Das Heft steht zum Download auf www.energiesparmeister.de bereit. Der Wettbewerb wird unter anderem unterstützt von der Chemnitzer eins energie in sachsen GmbH und der ENSO Energie Sachsen Ost AG (Dresden).

Die gemeinnützige co2online GmbH (www.co2online.de) setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Seit 2003 helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten Haushalten, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren.

Von I.P.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
10.12.2017 - 17:09 Uhr

Der SC Borea überwintert über dem Strich. Dank eines Sieges im Kellerduell gegen den DSC sind die Nordlichter jetzt Zwölfter.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.