Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Armani-Shop soll neue Kunden nach Dresden locken
Dresden Lokales Armani-Shop soll neue Kunden nach Dresden locken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 09.09.2015
Die Kundschaft in der Dresdner Altmarktgalerie wächst stetig. Pro Tag zählt das Center-Management im Schnitt etwa 53000 Besucher. Quelle: Dietrich Flechtner

Das ist das Ergebnis des Shoppingcenter Performance Reports 2013 (SCPR), berichtete gestern die Immobilien-Zeitung. "Für den Report befragte die Firma ecostra online die Mieter in 400 deutschen Einkaufszentren mit mehr als 10 000 Quadratmetern Geschäftsfläche. Gefragt wurde u.a., wie zufrieden die Ladeninhaber mit den Umsätzen im Vergleich zu ihren Läden in anderen Shoppingcentern sind. In die Wertung kamen nur Center, denen mindestens fünf Mieter eine Note gaben - dies waren in diesem Jahr 245. Die Mieter selbst mussten in mindestens drei der 400 Center vertreten sein, heißt es in der Immobilien-Zeitung.

Tatsächlich ist die Zahl der Besucher in der Altmarktgalerie stetig gestiegen. "Seit der Erweiterung besuchen uns im Schnitt pro Tag 52 000 Menschen. Das sind 30 Prozent mehr als vorher", sagte im Juli 2012 der damalige Center-Manager Thorsten Kemp den DNN. Jetzt, reichlich ein Jahr später, seien es im Durchschnitt 53 000 Menschen pro Tag, freut sich Center-Managerin Nadine Strauß. Und das, obwohl im zurückliegenden Jahr fast 80 Shops umgebaut wurden. Einige Mieter verließen das Haus, neue kamen hinzu.

Nach Liebeskind (Leder, Taschen, Accessoires), Laurél (Damenbekleidung) und H&M eröffnete gestern ein Armani-Jeans-Shop: "Es ist der erste in Deutschland", betont Nadine Strauß. Ein weiteres Geschäft, dass Menschen von weit her nach Dresden zieht. Regional reicht der Einzugsbereich mittlerweile bis nach Döbeln, Hoyerswer- da, zur polnischen Grenze und nach Chemnitz. "30 Prozent der Kunden sind Touristen aus dem nationalen und internationalen Bereich", so die Center-Managerin. Sie hat noch eine Neuig- keit auf Lager: Im Oktober eröffnet im ehemaligen "Intecta"-Einrichtungshaus der Süßwarenhersteller und Nougat-Spezialist Viba auf 1000 Quadratme- tern eine Schokoladenwelt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.09.2013

Catrin Steinbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Transalpine-Run gilt als eine der größten Herausforderungen für Berg- und Trailläufer überhaupt. Der Etappenlauf über zahllose Gipfel und steinige Pfade verlangt den Teilnehmern alles ab.

09.09.2015

Sachsen richtet seine Mikroelektronik-Politik neu aus. In diesem Zuge ist ein aus Landesmitteln mitfinanziertes Investitions- und Förderprogramm für intelligentere Computerchips geplant, aus dem in den kommenden Jahren aus öffentlichen und privaten Quellen bis zu 1,6 Milliarden Euro in neue Pilotlinien, Anlagenausrüstungen und Forschungsprojekte für neuartige komplexe Nanoelektronik fließen sollen.

09.09.2015

Jahrelang träumte der Äußere Matthäusfriedhof in der Friedrichstadt still vor sich hin. Das Areal an der Bremerstraße wird schon lange nicht mehr als Friedhof genutzt.

09.09.2015