Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Arche Nova setzt Zeichen gegen Klimawandel

Elbe Dresden Arche Nova setzt Zeichen gegen Klimawandel

Bei 10 Grad Wassertemperatur stiegen zehn Mitglieder der Dresdner Hilfsorganisation mit Neoprenanzügen in die Elbe, um auf Missstände in der Klimapolitik aufmerksam zu machen.

Mit Transparent und Weltkugel machte die Dresdner Hilfsinitiative deutlich, welches Anliegen sie vertritt.
 

Quelle: Anja Schneider

Dresden.  “Kein Mensch darf mit dem Klima baden gehen – Klimagerechtigkeit jetzt!“, lautete die öffentliche Forderung der Dresdner Hilfsinitiative Arche Nova am 6. November. Bei zehn Grad Wassertemperatur und 1,6 Meter Pegelstand stiegen zehn Mitglieder etwa auf Höhe der Augustusbrücke in die Elbe und gingen in Neoprenanzug mit einer Weltkugel und Transparent ausgestattet baden. Ziel der Aktion war es laut dem Vereinsvorsitzenden von Arche Nova, Stefan Mertenskötter, auf die Missstände in der Klimapolitik aufmerksam zu machen.

Deshalb plädiere man, pünktlich zum UN-Weltklimagipfel in Bonn vom 6. bis 17. November, an die Öffentlichkeit und die Politik, auch wirklich zu „tun, was man schon lange beschlossen hat“ und dafür, dass sich die Länder der Nordhalbkugel an den „Klimaschutzbedingungen und Klimaanpassungsstrategien“ der Länder beteiligen, die etwa durch Stürme und Überflutungen am meisten vom Klimawandel betroffen wären.

Von Katharina Jakob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
26.04.2018 - 12:28 Uhr

In Teil VIII unserer Serie zum 65-jährigen Vereinsjubiläum der Schwarz-Gelben blicken wir auf die Saison 2013/14 zurück, die für die intern zerstrittene Mannschaft mit dem Abstieg endete.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.