Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Arbeitslosenzahl in Dresden steigt im Dezember minimal

Statistik Arbeitslosenzahl in Dresden steigt im Dezember minimal

Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden ist im Dezember leicht angestiegen. 19.275 arbeitssuchende Menschen meldete die Agentur für Arbeit. Das sind 82 mehr als einen Monat zuvor. Die Arbeitslosenquote bleibt bei 6,7 Prozent.

Voriger Artikel
Gemietetes Auto ausgeschlachtet und versenkt – Duo erhält Bewährungsstrafen
Nächster Artikel
Die 5-Euro-Sammlermünze mit Polymerring geht 2017 in Serie – mit einem Papagei
Quelle: dpa

Dresden. Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden ist im Dezember leicht angestiegen. 19.275 arbeitssuchende Menschen meldete die Agentur für Arbeit. Das sind 82 mehr als einen Monat zuvor. Die Arbeitslosenquote bleibt bei 6,7 Prozent. Berücksichtigt man die sogenannte Unterbeschäftigung, liegt die Arbeitslosenquote in Dresden bei 9,0 Prozent.

Thomas Wünsche, Chef der Dresdner Arbeitsagentur, zeigte sich von dem leichten Anstieg nicht überrascht. Der sei saisonal normal. Dass der Anstieg so gering ausfiel, sei umso erfreulicher. „Aber nicht nur die geringe Zahl von Arbeitslosen lässt hoffen. Im letzten Monat des Jahres stieg die Arbeitskräftenachfrage wieder an“, so Wünsche. „Das Jahr 2016 war – wenn auch nicht so dynamisch wie 2015 – doch insgesamt ein gutes Jahr.“

Im Jahresdurchschnitt waren in Dresden deutlich weniger Menschen arbeitslos gemeldet als 2015. Die Arbeitslosenquote sank im Jahresvergleich um 0,6 Prozentpunkte.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.