Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Arbeitslosenquote in Dresden steigt auf 6,7 Prozent
Dresden Lokales Arbeitslosenquote in Dresden steigt auf 6,7 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 01.08.2017
Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden ist im Juli angestiegen. Quelle: dpa
Dresden

Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden ist im Juli angestiegen. Laut Arbeitsagentur waren 19.444 Menschen gemeldet, 740 mehr als im Juni. Die Arbeitslosenquote stieg auf 6,7 Prozent, inklusive Unterbeschäftigung auf 9,1 Prozent.

„Erwartungsgemäße und fast ausschließliche Ursache für den Anstieg der Zahl der Arbeitslosen war das Ende zahlreicher schulischer und betrieblicher Ausbildungen. Allein bei den unter 25-Jährigen sind knapp 28 Prozent mehr arbeitslos gemeldet als im Vormonat“, ordnet Thomas Wünsche, Chef der Dresdner Agentur für Arbeit, die Zahlen ein.

Seiner Meinung nach bestehe kein Grund zur Sorge: „Dieser Anstieg wird sich in den nächsten Tagen und Wochen, mit Beginn neuer Ausbildungs- und Beschäftigungsverhältnisse, wieder abbauen“, ist er sich sicher. In Dresden suchen aktuell noch 591 Jugendliche  einen Ausbildungsplatz, dem stehen 728 unbesetzte Lehrstellen gegenüber.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist ein umstrittenes Pilotprojekt, das am Dienstag im Berliner Bahnhof Südkreuz startet. Sechs Monate lang testen deutsche Sicherheitsbehörden dort die automatische Gesichtserkennung mit Kameras. Zum Einsatz kommt dabei auch Software aus Dresden.

01.08.2017

Schwülheiße Sommer, jeder Dresdner lechzt nach Kühle. Die Drewag ist da durchaus eine gute Adresse, denn der Energieversorger bietet neben seinem üppigen Fernwärmenetz auch ein kleines Fernkältenetz. Noch misst es nur zwei Kilometer, und die Zahl der Kunden ist mit 30 noch recht überschaubar.

01.08.2017

Zum offiziellen Start des Dresdner Sozialrad-Projekts flogen die Funken vor der Selbsthilfewerkstatt „Rad.i.O“ an der Wundtstraße. Die ersten von bis jetzt 50 gesammelten Drahteseln mit leichten Mängeln wurden von Freiwilligen wieder fit gemacht und sollen nun auf Vertrauensbasis kostenlos ausgeliehen werden können.

01.08.2017