Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Arbeitskräftenachfrage zieht im Februar an
Dresden Lokales Arbeitskräftenachfrage zieht im Februar an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 28.02.2018
In Sachsen ist die Zahl der Arbeitslosen ebenfalls leicht zurückgegangen. Quelle: dpa
Dresden

Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden ist im Februar nur leicht gesunken, die Nachfrage hingegen um 60 Prozent gestiegen. Wie die Arbeitsagentur mitteilt, waren insgesamt 18.838 Menschen arbeitslos gemeldet – 277weniger als im Januar und 2.042 weniger als im Februar 2017. Die Arbeitslosenquote liegt jetzt bei 6,5 Prozent.

Der schneelose Winter habe sich positiv auf den Arbeitsmarkt ausgewirkt, heißt es. Denn das im Februar die Zahlen sinken, ist durchaus unüblich. Weil im Februar und März die 2,5- und 3,5-jährigen Ausbildungsverhältnisse enden, stieg die Zahl der unter 25-jährigen Arbeitslosen allerdings an.

Die Arbeitskräftenachfrage hat sich im Februar um knapp 60 Prozent erhöht. Die größte Nachfrage kam von Zeitarbeitsfirmen, aber auch aus den Bereichen der freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen, dem verarbeitenden Gewerbe und der öffentlichen Verwaltung.

In Sachsen ist die Zahl der Arbeitslosen ebenfalls leicht zurückgegangen. Wie die Regionaldirektion der Agentur für Arbeit am Mittwoch in Chemnitz mitteilte, waren im Februar 140.683 Menschen ohne feste Anstellung. Dies ist ein Rückgang gegenüber dem Vormonat um 878. Die Arbeitslosenquote beträgt unverändert 6,7 Prozent. Laut Arbeitsagentur ist der geringfügige Rückgang noch kein Zeichen für die Frühjahrsbelebung. Gegenüber dem Februar 2017 sank die Zahl der Arbeitslosen um mehr als 20 800. Vor Jahresfrist lag die Arbeitslosenquote bei 7,6 Prozent

Von fs/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Rathaus schlägt Erweiterung vor - Dresdner Winterzauber soll wachsen

Bisher wirkt der „Dresdner Winterzauber“ auf dem Altmarkt verloren. Das soll sich ändern: Das Rathaus schlägt jetzt dem Stadtrat eine Erweiterung der Fläche vor. Das „Winterevent“ würde dann den halben Altmarkt nutzen können.

28.02.2018

Für sozial benachteiligte Kinder öffnet der Berliner Verein „Die Arche“ am Freitag einen ersten Standort in Dresden. In den „Arche“-Einrichtungen erhalten die Schüler in der Regel ein warmes Mittagessen und Hausaufgabenhilfe sowie Spiel-, Sport- und Ferienangebote.

02.03.2018

Schon 2006 ist im Dresdner Bäderkonzept der Neubau eines Kombibades im Norden angesprochen worden. Gegenwärtig wird die Konzeption fortgeschrieben. Die CDU will am 7. März mit den Bürgern über die Situation und Zukunft des Schwimmens in Dresden diskutieren.

28.02.2018