Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Arbeitskampf: IG Metall will Gläserne Manufaktur einen Tag lahmlegen
Dresden Lokales Arbeitskampf: IG Metall will Gläserne Manufaktur einen Tag lahmlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 01.02.2018
Die IG Metall droht damit, bei VW in Dresden einen Tag lang alle Bänder stillzulegen. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Die IG Metall droht damit, bei VW in Dresden einen Tag lang alle Bänder stillzulegen. Für den Freitag hat die Gewerkschaft die Mitarbeiter der gläsernen Manufaktur zu einem 24-stündigen Warnstreik aufgerufen. Auch die anderen sächsischen VW-Werke sowie BMW in Leipzig sollen am Freitag bestreikt werden.

Seit Mittwoch werden die Warnstreiks auf 24 Stunden ausgedehnt. „Es zeigt sich, dass wir mit unseren Forderungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen den Nerv der Kolleginnen und Kollegen genau getroffen haben“, sagte Olivier Höbel, IG Metall Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen. „Die aufgerufenen Belegschaften haben mit ihren überwältigend positiven Mitgliedervoten ein klares Bekenntnis zur Durchführung von 24-Stunden-Warnstreiks abgegeben. Damit haben sie ihre Bereitschaft dokumentiert, für ihre Ziele zu kämpfen. Jeder Versuch der Arbeitgeber, uns mit juristischen Mitteln in die Knie zu zwingen, wird scheitern“, so Höbel. „Für Verhandlungen in der nächsten Woche stehen wir bereit, sofern die Gegenseite spätestens am Wochenende eine deutliche Bewegung signalisiert“, sagte er.

Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld für zwölf Monate und Wahloptionen für moderne Arbeitszeitmodelle mit Zuschüssen bei Kindern, Pflege oder belastenden Arbeitszeitmodellen. Darüber hinaus strebt die IG Metall eine Verhandlungsverpflichtung über die Angleichung der Arbeitszeiten zwischen Ost und West an.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Neue Polizeiverordnung - Mehr Ruhezeit für die Dresdner

Die Debatte über das Kinderbettelverbot hat den Blick dafür verstellt, dass die neue Polizeiverordnung viel weiter geht. So erhalten die Dresdner wochentags eine Stunde mehr Ruhezeit, weil künftig erst ab 7 Uhr mit lärmintensiven Arbeiten begonnen werden darf.

01.02.2018

Das Gedenken an die Zerstörung von Dresden durch alliierte Bomber im Zweiten Weltkrieg steht in diesem Jahr im Zeichen der Friedfertigkeit. Neben der Menschenkette wird es auch wieder zahlreiche Gedenkveranstaltungen, aber auch politische Demonstrationen geben.

01.02.2018

Kein Eintritt, dafür aber Schwimmen auf eigene Gefahr: Ab der kommenden Saison wird es in Dresden zwei offene Badestellen geben. Gründe für die Umstrukturierungen sind rückläufige Besucherzahlen.

01.02.2018
Anzeige