Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Arbeiter reparieren Abflüsse der Carolabrücke in Dresden
Dresden Lokales Arbeiter reparieren Abflüsse der Carolabrücke in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 21.07.2017
Die Carolabrücke in Dresden.   Quelle: Uwe Hofmann
Dresden

 Vom 24. Juli bis zum 28. Juli sind Arbeiter damit beschäftigt, die Brückenentwässerung der Carolabrücke zu reparieren, teilt die Stadt mit. Beide Fahrstreifen vom Carolaplatz in Richtung Rathenauplatz müssen deshalb voll gesperrt werden. Eine Umleitung über die Albertbrücke wird ausgeschildert. Bei Dauerregen müssen die Arbeiten verschoben werden. Die Maßnahme kostet etwa 22.000 Euro.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales DNN-Sommerserie: Wir bringen Sie auf Linie - Unterwegs mit der Shoppingbahn von Dresden-Kaditz nach Prohlis

Wer sitzt eigentlich in Dresdens Straßenbahnen und auf welchen Linien kann die Stadt besonders gut erkundet werden? In unserer Sommerserie „Auf Linie“ stellen wir zweimal wöchentlich eine Straßenbahnlinie mit ihren Besonderheiten vor. Heute: Linie 9.

04.08.2017
Lokales Team simuliert erstmals Schwerkraft-Quantenanomalie auf der Erde - Dresdner Forscher werfen klassische Physik über den Haufen

Dresdner Physiker ist gemeinsam mit internationalen Kollegen ein wahrscheinlich sensationeller Durchbruch gelungen: Sie haben in einem Labor die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt – jedenfalls die der klassischen Lehre, laut der Energie weder geschaffen noch vernichtet werden kann.

21.07.2017

Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat jetzt eine Debatte im Stadtrat im Keim erstickt, die noch gar nicht so richtig in Gang gekommen war. „Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass sogenannte Wildtierverbote durch Kommunen rechtswidrig sind“, heißt es in einem knappen Schreiben an die Landratsämter und kreisfreien Städte im Freistaat.

08.03.2018