Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Appell an Rot-Grün-Rot: Nein zu Schultausch überdenken!
Dresden Lokales Appell an Rot-Grün-Rot: Nein zu Schultausch überdenken!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 22.01.2018
Die Elternvertreter der 10. Grundschule haben an die Stadträte der rot-grün-roten Mehrheit appelliert, ihre kategorische Ablehnung eines Tausches von Schulgebäuden zu überdenken. Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden

Die Elternvertreter der 10. Grundschule haben an die Stadträte der rot-grün-roten Mehrheit appelliert, ihre kategorische Ablehnung eines Tausches von Schulgebäuden zu überdenken. Wie Elternvertreterin Katharina Jennes erklärte, sollte die vom Schulverwaltungsamt vorgeschlagene Lösung im Schulnetzplan als Option verankert und mit einer Machbarkeitsstudie geprüft werden.

Hintergrund ist ein sich abzeichnender Mangel an Grundschulplätzen im Ortsamtsbezirk Dresden Altstadt. Die Schulverwaltung hatte für eine kurzfristige Entlastung vorgeschlagen, dass die 10. Grundschule in der Struvestraße und die Erich-Kästner-Grundschule für Erziehungshilfe in der Zinzendorfstraße die Gebäude tauschen. Damit könnte die 10. Grundschule ihre Kapazität kurzfristig verdoppeln, was 200 Grundschulplätzen entsprechen würde. „Dies ist eine einfache und vor allem kostengünstige Möglichkeit, um dem Bedarf gerecht zu werden“, so Jennes. Es gebe zwar Einigkeit über die Notwendigkeit eines Schulneubaus, aber bis zur Fertigstellung werde es vier bis sechs Jahre dauern.

Die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit lehnt den Gebäudetausch in ihrer Version des Schulnetzplanes ab (DNN berichteten). „Die Elternvertreter der 10. Grundschule fragen sich, ob es sich die Landeshauptstadt Dresden leisten kann, Platz für 200 Grundschulkinder zu verschenken“, erklärte Jennes. Sollte die Politik den gebäudetausch weiter ablehnen, würde auch eine vierzügige 113. Grundschule nicht mehr ausreichen, um den Platzbedarf zu decken. Deshalb sollte geprüft werden, ob die 10. Grundschule mit baulichen Veränderungen für die Bedürfnisse an eine sonderpädagogische Ausrichtung der Erich-Kästner-Schule hergerichtet werden könne.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

bei der 3. Küchenparty im Restaurant Kastenmeiers ist eine Spendensumme von 31.000 Euro zusammen gekommen. Das Geld geht an den „Aufwind Kinder- und Jugendfonds Dresden e.V.“ für die Bildung sozial benachteiligter Kinder und fließt vor allem in ein Schulranzenprojekt.

22.01.2018

Nach Ski Weltcup und Sachsencup öffnete die Langlaufstrecke am Elbufer am Sonntag offiziell für alle. Beim „Skifahren für jedermann“ probierten gut hundert Dresdner den Kunstschnee auf der 1,4 Kilometer langen Strecke zwischen dem Japanischem Palais und der Carolabrücke aus.

22.01.2018

Lebensretter, Forscher, Friedensstifter: Gerhard Ehninger gilt als unermüdlich. Der 65-Jährige arbeitet für seine Patienten, den medizinischen Fortschritt, eine weltoffene und tolerante Gesellschaft.

21.01.2018