Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales App veranschaulicht Ausstellung in Gebärdensprache
Dresden Lokales App veranschaulicht Ausstellung in Gebärdensprache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 10.07.2017
Auch im erneuerten Themenraum „Leben und Sterben“ gibt es barrierefreie Elemente. Quelle: Oliver Killig
Anzeige
Dresden

Das Deutsche Hygiene-Museum bietet einen Guide in deutscher Gebärdensprache, der online als kostenfreie App heruntergeladen werden kann. „Deutsches Hygiene-Museum – DGS“ ist sowohl bei Google Play als auch bei iTunes erhältlich.

Diese Fortschritte im Bereich der Inklusion und Barrierefreiheit greifen auch auf die Ausstellungen über. Im runderneuerten Themenraum „Leben und Sterben“ der Dauerausstellung“ Abenteuer Mensch sowie in der Sonderausstellung „Sprache. Welt der Worte, Zeichen, Gesten“, die noch bis zum 20. August zu sehen ist, sorgen Tast-Objekte, Audiodeskriptionen sowie Videos in Gebärdensprache für ein Museumserlebnis für alle Sinne.

Besucher können sich auch auf der Website www.dhmd.de auf speziellen Unterseiten für leichte Sprache sowie Gebärdensprache über die Angebote informieren.

Von gm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weinmacher und -genießer sind von Donnerstag bis Sonntag, 13. bis 16. Juli, auf der Hauptstraße zum 26. WeinSommer Rheinland-Pfalz zu Gast. 21 Weingüter aus der Pfalz und Rheinhessen laden zum Probieren und Diskutieren ein.

10.07.2017
Lokales Deutsches Hygiene-Museum Dresden - Freienprogramm mit Erkundung der Sonderausstellung

Beim Sommerferienprogramm des Deutschen Hygiene-Museums können Schüler nicht nur die Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ besichtigen. Von 11. bis 14. Juli sind Kinder ab sieben Jahren zur Erkundung der Sonderausstellung eingeladen.

10.07.2017

Der vierteljährliche Probealarm für Sirenen ertönt wieder am Mittwoch, 12. Juli, um 15 Uhr. Die Stadt testet für zwölf Sekunden ihre Anlagen, damit das Warnsystem für die Bevölkerung im Ernstfall einwandfrei funktioniert.

10.07.2017
Anzeige