Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Annington kauft auch in Dresden Wohnungen
Dresden Lokales Annington kauft auch in Dresden Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 09.09.2015

"Der Kauf der neuen Bestände ist ein weiterer Schritt unserer Wachstumsstrategie", sagte Deutsche-Annington-Chef Rolf Buch laut einer Mitteilung.

Die Deutsche Annington hatte ihren Bestand im Februar bereits für rund 2,4 Milliarden Euro erweitert. Immobilien in Deutschland sind derzeit bei Investoren begehrt. Verkäufer der Wohnungen in Ostdeutschland ist das Immobilienunternehmen CitCor Residential. Die Wohnungen liegen etwa zur Hälfte in Berlin. Der Rest verteilt sich auf Dresden, Jena, Leipzig und Erfurt.

Die Deutsche Annington besaß Ende Juni dieses Jahres rund 185 000 Wohneinheiten mit einem Wert von mehr als elf Milliarden Euro. Nach einem Gewinnanstieg im ersten Halbjahr hatte das Unternehmen die Prognose für das Gesamtjahr angehoben.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.09.2014

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie graben auch mal den Garten um oder grillen mit den Nachbarn. Klar. Rente heißt ja nicht umsonst auch Ruhestand. Aber von Mai bis Oktober treffen sich mindestens einmal in der Woche neun Männer, um drei Flugzeuge in Schuss zu halten.

09.09.2015

Die geplante Erweiterung der TU in Richtung Südhöhe wird im neuen Stadtrat wahrscheinlich beschränkt. Eine entsprechende Initiative hat Albrecht Pallas angekündigt.

09.09.2015

Es ist das erste Haus am Platze: das Hotel Taschenbergpalais Kempinski. Barack Obama verbrachte hier schon eine Nacht. Auch andere namhafte Politiker wie Wladimir Putin und Jacques Chirac, Angehörige des Adels wie Margrethe II.

09.09.2015