Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Anmeldung der Erstklässler fürs Schuljahr 2019/2020 in Dresden beginnt
Dresden Lokales Anmeldung der Erstklässler fürs Schuljahr 2019/2020 in Dresden beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 31.07.2018
Die Anmeldung der Erstklässler für das Schuljahr 2019/2020 startet. Quelle: picture alliance / dpa
Dresden

Kinder, die zwischen dem 1. Juli 2012 und dem 30. Juni 2013 geboren sind, können ab August für das Schuljahr 2019/2020 angemeldet werden. Wie die Stadt Dresden mitteilt, sind zwei Termine für die Anmeldung der Erstklässler vorgesehen.

Eltern können ihre Kinder demnach am Donnerstag, 30. August, sowie am Dienstag, 4. September, jeweils von 14 bis 18 Uhr, an der gewünschten Schule anmelden. Das kann an einer kommunalen Grundschule des Grundschulbezirks, an der Universitätsschule Dresden oder an einer Grundschule in freier Trägerschaft erfolgen. Auch Kinder, die eine kommunale Grundschule außerhalb ihres Schulbezirkes besuchen sollen, müssen zunächst an einer für das Kind zuständigen kommunalen Grundschule angemeldet werden.

Als schulpflichtig für dieses Schuljahr gelten ebenso Kinder, die bis zum 30. September 2019 das sechste Lebensjahr vollenden und von ihren Sorgeberechtigten in der Schule angemeldet werden.

Das Schulverwaltungsamt wird die Eltern im August schriftlich an die Anmeldetermine erinnern. Die gesetzliche Pflicht zur Schulanmeldung besteht jedoch auch dann, wenn die Sorgeberechtigten keinen Brief vom Schulverwaltungsamt erhalten haben, teilt die Stadt mit.

Zur Schulanmeldung sind der Personalausweis der Sorgeberechtigten, die Geburtsurkunde oder die Abstammungsurkunde des Kindes sowie das Schreiben des Schulverwaltungsamtes mit der Anmeldungsaufforderung mitzubringen. Nähere Informationen zu den bevorstehenden Schulanmeldungen und über die Tage der offenen Tür an Dresdner Grundschulen sind unter www.dresden.de/schulbeginn zu finden.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hatte sich der Elbpegel doch kürzlich dank einer Welle aus Tschechien nahezu verdoppelt, so ist der Pegel mit 47 Zentimetern nun so niedrig wie nie. Das hat Folgen für die Schifffahrt.

31.07.2018

Das Sächsische Landesamt für Umwelt warnt Gartenbesitzer vor der Ausbreitung des Buchsbaumzünslers auch in Regionen, die derzeit noch nicht massiv betroffen sind. Denn überall dort, wo Buchsbaum wächst, wird sich der Schädling ausbreiten. Massiv tritt er bereits im Dresdner Elbtal auf.

01.08.2018

179 Millionen oder 187,6 Millionen Euro – bei den Kosten der Waldschlößchenbrücke sorgte die Landeshauptstadt Dresden mit zwei unterschiedlichen Angaben für Verwirrung. Was stimmt nun? Beides nicht, wie nun aus dem Rathaus zu erfahren war.

01.08.2018