Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Anmeldestart für Jugend Forscht
Dresden Lokales Anmeldestart für Jugend Forscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 24.10.2017
Jugend Forscht 2018 mit dem Motto „Spring!“. Quelle: Jugend Forscht
Dresden

Unter dem Motto „Spring“ startet der bundesweite Wettbewerb Jugend Forscht 2018 mit seiner mittlerweile 53 Auflage. Zunächst gilt es für die Jungforscher aus der Region, den Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen zu meistern. Anmeldungen sind ab sofort bis zum 30. November unter www.jugend-forscht.de möglich.

„Im ersten Schritt sind das Thema und eine kurze Beschreibung des Projekts vollkommen ausreichend“, sagt Dr. Patricia Schwarz, Leiterin des Regionalwettbewerbs. Wichtig sei nur, dass sich die Fragestellung einem der Fachgebiete von Jugend forscht zuordnen lässt.

Am 6. Februar 2018 werden die ostsächsischen Teilnehmer ihre Projekte beim Regionalwettbewerb in Dresden präsentieren. Eine Fachjury kürt die besten Jungforscher und Projekte, die sich automatisch für den Landeswettbewerb qualifizieren und damit auch Chancen auf eine Teilnahme am Bundeswettbewerb haben.

Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahre können sich mit Projekten in den Fachgebieten : Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik bewerben. Der Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen wird von den drei Patenunternehmen ENSO Energie Sachsen Ost AG, Wacker Chemie AG und KLA-Tencor GmbH unterstützt.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Leipziger Straße Dresden Pieschen - Drewag baut weiter an Fernwärmeleitung

Ab Ende des Monats beginnt die Drewag mit einem weiteren Bauabschnitt der Fernwärmeleitung auf der Leipziger Straße in Pieschen. Wie der städtische Energieversorger mitteilte, soll ab der Gothaer Straße bis zum Alexander-Puschkin-Platz und weiterführend in der Erfurter Straße gebaut werden.

24.10.2017

Wissenschaftler der Technischen Universität Dresden setzten bei der Diabetes-Forschung auf Zellen von Schweinen. Den TU-Forschern ist es  erstmals gelungen, Rhesusaffen ein künstliches Organ mit Schweinezellen einzupflanzen.

24.10.2017

Neun Monate, zur Bewährung ausgesetzt, und 600 Euro Schmerzensgeld, Sebastian H. schluckte doch, als er das Urteil hörte. Der 29-Jährige war am Ende der Verhandlung im Amtsgericht sehr kleinlaut, im Gegensatz zum Prozessauftakt, wo er sich ziemlich siegessicher gab.

24.10.2017