Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Angeklagter schlägt auf Jugendamtsleiter ein
Dresden Lokales Angeklagter schlägt auf Jugendamtsleiter ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 27.11.2018
Jugendamtsleiter Claus Lippmann wurde vom Angeklagten im Gericht attackiert. Quelle: Archiv
Dresden

Jugendamtsleiter Claus Lippmann ist am Dienstag vor dem Amtsgericht Dresden niedergeschlagen worden. Lippmann war als Zeuge im Prozess gegen einen 46-Jährigen geladen, der Angeklagte ging im Flur auf den Jugendamtsleiter los und schlug auf ihn ein. Zunächst hatte Tag24 darüber berichtet.

Dem 46-jährigen Torsten K. wird vorgeworfen, Mitarbeiter des Jugendamtes massiv bedroht und Claus Lippmann mit ’A...loch’ betitelt zu haben. Der 63-jährige Lippmann habe daraufhin Torsten K. angezeigt, um seine Mitarbeiter vor dem promovierten Ingenieur zu schützen. In einer Mail habe dieser verlauten lassen, dass die Behörde „der ganze Hass und Verachtung eines Vaters“ treffen würde, wenn sie nicht bald einen Maßnahmekatalog für den Umgang mit seinem Sohn vorlegt.

Im Gerichtsgebäude zeigte sich der Angeklagte jedoch ganz und gar nicht einsichtig, sondern nutzte die kurze Begegnung im Flur des Amtsgerichts, um noch vor der Aussage den Zeugen Claus Lippmann blutig zu schlagen. Der 63-Jährige ging zu Boden und musste umgehend medizinisch versorgt werden. Offenbar erlitt der Leiter des Jugendamtes von dem Schlag ins Gesicht Verletzungen am Auge.

Den Angeklagten überwältigte sofort nach seiner Attacke auf Lippmann das Wachpersonal und brachte ihn in den Haftkeller des Gerichts. Aufgrund des Angriffs wurde der Prozess auf Anweisung des Gerichtspräsidenten Martin Uebele umgehend abgebrochen und der Korridor für polizeiliche Ermittlungen gesperrt.

Von MH

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Prämie vom Gesundheitsamt - Dresdner Hebammen bekommen mehr Geld

Pro Geburt eines Kindes und die Nachsorge der Mutter gibt es nach Beschluss des städtischen Sozialausschusses eine Prämie vom Dresdner Gesundheitsamt. Die Förderung gilt rückwirkend zum 6. November 2018.

27.11.2018

Menschen mit einer Hausstaubmilbenallergie haben es aktuell besonders schwer: Mit dem Beginn der Heizperiode wirbelt warme Heizungsluft die Staubpartikel mit den Ausscheidungen der Milben auf. Jetzt soll ein neues Medikament gegen die Allergie zugelassen werden. Dafür sucht das HNO-Studienzentrum Probanden.

27.11.2018

Der Sportverein Dresden Mitte 1950 e.V. zeigt in einer bunten Unterwasserwelt „Die Kleine Meerjungfrau“ nach Hans Christian Andersen.

27.11.2018