Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
André Rieu erneut Mitternachtsact beim Semperopernball 2018 in Dresden

Zum zweiten Mal André Rieu erneut Mitternachtsact beim Semperopernball 2018 in Dresden

André Rieu ist erneut der Mitternachtsact des Dresdner Semperopernballs. Der Dirigent und Violinist begeisterte bereits 2017 mit seinem Johann Strauss Orchester in Dresden das Publikum mit einem exklusiven Konzert.

André Rieu ist auch beim 13. Semperopernball der Mitternachtsact.
 

Quelle: Jürgen-M. Schulter

Dresden.  Die einen mögen ihn und seine Musik gar nicht, die anderen lieben ihn über alles und finden, er ist der Walzerkönig unserer Tage: der niederländische Violinist André Rieu. Vergangenes Jahr gab er beim Dresdner Semperopernball als „Mitternachtsact“ sein Balldebüt und wurde gleich noch mit einem St. Georgs Orden dekoriert. Am Montag verkündete Ballchef Hans-Joachim Frey stolz, dass André Rieu auch dieses Jahr der „Mitternachtsact“ ist und ein Konzert für das tanzfreudige Ballpublikum gibt.

Ein Coup kann man schon sagen, denn man mag zu Rieu stehen wie man will – er schafft es mit seinem Johann Strauss Orchester einfach, das Publikum nicht nur zu berühren, sondern vor Begeisterung sprichwörtlich von den Stühlen zu reißen. Aufgrund des Andrangs im Hauptsaal im vergangenen Jahr mussten aus Sicherheitsgründen zeitweise die Seitenzugänge blockiert werden, so Frey. Und „Wir haben noch nie derart viel begeistertes Feedback vom Publikum bekommen wie auf den Auftritt von Herrn Rieu.“

Semperopernball Dresden 2018: Schuh und Kleid der Debütantinnen

Zur Bildergalerie

Auch MDR-Unterhaltungschef Peter Dreckmann hatte ein breites Lächeln im Gesicht, als verkündet wurde, dass Rieu auch beim 13. Semperopernball dabei ist. Denn der Weltstar hatte die ohnehin guten Einschaltquoten noch in die Höhe getrieben. Als das Rieu-Konzert im MDR-Fernsehen übertragen wurde, schaute jeder 4. Zuschauer im Sendegebiet zu. In Sachsen war es sogar „fast jeder zweite“.

 Rieu wird am 26. Januar 2018 von einer um 40 cm erhöhten Bühne spielen, damit er besser zu sehen ist. Das war sein eigener Wunsch. Und er will mit einem anderen musikalischen Programm aufwarten. „Ich mache sonst nie Bälle und wenn, dann in der Semperoper, denn es ist die schönste Oper der Welt“, schmeichelte Rieu seinen Gastgebern.

 Gegenüber DNN gab er zu, dass der Auftritt in der Oper „total anders als“ sei, „die Konzerte, die ich sonst gebe. Ich habe keine Texte, kann nicht sprechen, es gibt auch keinen Applaus wie normal. Das Publikum will tanzen, wir sind ein Tanzorchester. Mein großes Vorbild Johann Strauß hat das am Anfang auch gemacht und da hab’ ich gedacht, kann ich das auch machen.“

f4d5a686-ead0-11e6-8f40-5c7eeaa95868

Wir waren auf der Suche nach den schönsten und auffälligsten Kleidern des 12. Dresdner Semperopernballs.

Zur Bildergalerie

Was gibt’ sonst Neues? Die Sächsische Staatskapelle ist nach der Pause in diesem Jahr beim Ball im nächsten Jahr wieder mit dabei und spielt unter der Leitung von Dmitri Jurowski. Der gebürtige Moskauer „ist der jüngste Vertreter einer russischen Musikerdynastie“, informiert die Semperoper auf ihrer Homepage. Jurowski gibt sein Debüt an der Semperoper mit der musikalischen Leitung der Oper „Die tote Stadt“, die am 16. Dezember Premiere hat. Des Weiteren versicherte Wolfgang Roth, Intendant der Semperoper, dass sich die Ballbesucher auch wieder auf den Staatsopernchor und das Semperoper Ballett freuen können, denn seiner Ansicht nach sollten beim Ball „möglichst alle künstlerischen Gruppen des Hauses vertreten sein“.

Auch Diana Damrau war schon mal beim Semperopernball dabei – bei der Ballpremiere im Jahr 2006. „Heute ist die Sopranistin ein Megaweltstar“, freut sich Frey, dass der Verein die Opernsängerin erneut verpflichten konnte.

Der MDR will sein Countdown-Vorprogramm erweitern und vom Empfang des Semperopernballvereins vor dem Ballstart berichten. Und der Verein lässt für den 13. Ball, der unter dem Motto „Magisches Dresden – der Ball bringt Glück“ eigens einen Eröffnungswalzer komponieren.

Karten sind für den Ball offenbar noch zu haben. „Ausverkauft“ sind nur die Sitzplätze im Hauptsaal an der Bühne vorn, VIP-Logen im 2. Rang, die Sitzplätze im Rundfoyer und Einzelplätze im 4. Rang .Das ist jedenfalls dem Internetauftritt des Semperopernballvereins zu entnehmen.

Von Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
19.01.2018 - 08:17 Uhr

Die Schwarz-Gelben sind gegen den tschechischen Erstligisten in der Favoritenrolle / Schubert rückt für Schwäbe ins Tor

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.