Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Am 30. Dezember öffnen in Dresden die Sammelstellen für Weihnachtsbäume
Dresden Lokales Am 30. Dezember öffnen in Dresden die Sammelstellen für Weihnachtsbäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 26.12.2016
Quelle: Axel Kaminski
Dresden

Nach den Weihnachtsfeiertagen können die Dresdner ihre ausgedienten Weihnachtsbäume vom 30. Dezember bis zum 10. Januar kostenlos entsorgen. Dafür richtet das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft 110 Sammelplätze im gesamten Stadtgebiet ein. Wer möchte, kann seinen Baum auch in den Wertstoffhöfen (Wertstoffhöfe Hammerweg, Johannstadt, Kaditz, Leuben, Loschwitz, Plauen und Reick) und Grünabfallannahmestellen (Annahmestellen Ortschaften Cossebaude, Gompitz, Langebrück, Mobschatz, Schönfeld-Weißig und Weixdorf) abgeben. Angenommen werden nur Weihnachtsbäume ohne jeglichen Schmuck, weil sie anschließend zu Hackschnitzeln verarbeitet werden. Die Sammelplätze und die Adressen der Wertstoffhöfe und Grünabfallannahmestellen stehen im aktuellen Abfallratgeber, auf www.dresden.de/abfall und im Themenstadtplan auf www.dresden.de/stadtplan/abfall, Mobile Sammelstellen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfang Dezember wurde in Wilschdorf ein Teil der Hecke am Flächennaturdenkmal „Feuchtwiese Lößnitzweg“ auf Stock gesetzt, also bis auf den Heckenstamm zurückgeschnitten. Für den Laien sieht das nach Frevel und Zerstörung der Hecke aus. Doch es bestehe kein Anlass zur Besorgnis – ganz im Gegenteil.

26.12.2016

Traditionell findet beim jährlichen Dresdner Weihnachts-Circus ein ökumenischer Gottesdienst statt. Zu diesem sind unter dem Motto „Gott ist auch in der Manege“ am Montag, 26. Dezember, um 10 Uhr wieder alle Interessierten in das große Zirkuszelt an der Pieschener Allee geladen.

25.12.2016

Weihnachten ist die Zeit der Einkehr. Und pünktlich zur Heiligen Nacht haben uns mehrere Dresdner verraten, was Ihnen ganz persönlich heilig ist. Unter anderem haben Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke geantwortet.

26.12.2016