Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Am 27. Mai auf Entdeckungsreise in Parks und Gärten gehen
Dresden Lokales Am 27. Mai auf Entdeckungsreise in Parks und Gärten gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 25.05.2018
Lauterbach Quelle: Dresdner Heidebogen e.V.
Dresden

Garteninteressierte haben am kommenden Wochenende die Qual der Wahl, denn im Raum Dresden gibt es diesbezüglich viele Angebote. Pillnitz lädt Sonnabend und Sonntag zum Gartenwochenende – einem bunten Markt auf der Maillebahn – ein. In der Oberen Orangerie im Barockgarten Großsedlitz finden (ebenfalls Sonnabend und Sonntag) die Zitrustage statt. Und am Sonntag, dem 27. Mai, veranstaltet der Dresdner Heidebogen e.V. den 10. Tag der Parks und Gärten.

An diesem werden nicht ganz so bekannte, aber trotzdem sehenswerte Parks und Gärten nördlich von Dresden vorgestellt. Die Aktion solle „möglichst vielen Menschen die Augen dafür öffnen, welch ein Refugium eine über die Jahrhunderte gewachsene Parkanlage im Verbund mit seinen einzigartigen Bauwerken darstellen kann“, sagt Landtagspräsident Matthias Rößler. Er ist der Schirmherr der Veranstaltung.

Außerdem würden zum Tag der Parks und Gärten botanische Kostbarkeiten präsentiert und nahegebracht, „die bei uns an der Seite bemerkenswerter Architekturdenkmäler immer noch in einer verhältnismäßig hohen Dichte zu finden sind“, so Rößler weiter. „Das stellen nunmehr bereits 21 Anlagen vom Park Bischheim über den Schlosspark Hermsdorf bis hin zum Barockgarten Zabeltitz eindrucksvoll unter Beweis.“

Am Tag der Parks und Gärten beteiligen sich diesmal wieder Schloss und Barockgarten Zabeltitz, der Waldpark Kupferberg Großenhain, das Schönfelder Traumschloss mit seinem gründerzeitlichen Landschaftsgarten, Schloss und Park Lauterbach, die Schlossparks in Oberau und Hermsdorf, der Park Bischheim, das Bibelland Oberlichtenau (Eintritt 3 Euro) und der Hutberg in Kamenz.

Zudem öffnen am Sonntag zwei ganz besondere Gärtnereien ihre Türen: Zum einen die Rhododendrongärtnerei in Grüngräbchen mit ihrer am/im Wald gelegenen riesigen Schauanlage. Zum anderen die Staudengärtnerei Stübler in Steinbach bei Moritzburg. Sie verfügt über einen 2500 Quadratmeter großen, naturnah angelegten Garten mit bis zu 3500 Pflanzenarten und -sorten.

An allen genannten Orten gibt es für die Besucher besondere Angebote wie Führungen, kulturelle Darbietungen, kleine Ausstellungen bzw. Präsentationen und/oder kulinarische Angebote. Im Schlosspark Lauterbach (Eintritt Erw. 2 Euro, Kinder frei) erwartet die Besucher ganztägig buntes Markttreiben.

Das komplette Programm ist im Internet unter www.heidebogen.eu zu finden.

Von cat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Folgen des Bombenfunds - Kein Umsatz im Sperrgebiet

Von heute auf morgen mussten viele Unternehmen und Geschäfte wegen der Fliegerbombe dicht machen. Die Firmenchefs sorgen sich wegen der Ausfälle – und fürchten auch um ihre Kundschaft.

25.05.2018

Die eingemeindeten Ortschaften sollen bis 2034 ihre Eigenständigkeit verlieren und an Stadtbezirke angegliedert werden. So plant es die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit. Protest kommt von der FDP, die sich aber in einem Punkt mit Rot-Grün-Rot einig ist.

25.05.2018
Lokales Hoffnung auf baldigen Baubeginn in Dresden - Neuer Investor für Hotel Stadt Leipzig

Jahrelang bewegte sich beim Hotel Stadt Leipzig nichts. Jetzt kommt Bewegung in das Projekt: Der Investor aus Polen hat das Vorhaben an eine renommierte Projektgesellschaft aus Dresden verkauft. Diese verspricht einen baldigen Baubeginn.

24.05.2018