Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Alle Vögel sind schon da...

Dresdner Frühling im Palais Alle Vögel sind schon da...

Seit Dezember bereiten angehende Floristen und Floristmeister den „Frühling im Palais“ vor. Die nur alle zwei Jahre stattfindende aufwendig gestaltete Frühlingsblumenschau – vor allem eine Leistungs- und Imageschau der Sächsischen Gartenbaubetriebe – beginnt am 2. März. Sie bietet wieder viele Besonderheiten.

Köpfe von Holzvögeln, die eigens für die Blumenschau angefertigt wurden.

Quelle: Catrin Steinbach

Dresden. Ein überdimensionales Nest, riesige Körbe, stilisierte Flügel – beklebt mit Silbertalern oder mit fluffigem Seidenpapierbesatz, verschieden große Holzvögel und anderes mehr füllt die Werkstatt des Dresdner Instituts für Floristik. All das ist für den „Dresdner Frühling im Palais“ gedacht.

Schau findet nur alle zwei Jahre statt

Nur aller zwei Jahre und für nur zehn Tage ist die aufwendige Frühlingsblumenausstellung mit Zehntausenden blühenden und duftenden Pflanzen sowie Meisterfloristik, Skulpturen, Licht und Klang im barocken Palais im Großen Garten zu erleben. Das nächste Mal vom 2. bis 11. März 2018.

Lange Vorplanung

Die Gärtner müssen für ihre Image-Schau ein Jahr vorplanen, um die Pflanzen heranzuziehen. Die Floristen haben mit den Vorbereitungen für die Schau im Dezember begonnen. Für zwei Räume trägt Johanne de Carnée, Leiterin der Blumen-Werk-Schule Dresden, die Verantwortung. Für alle anderen das Dresdner Institut für Floristik.

Grynet Christoph, Ausbilderin am Dresdner Institut für Floristik, schmückt den Hut eines Holzvogels, der für die große Blumenschau "Frühling

Grynet Christoph, Ausbilderin am Dresdner Institut für Floristik, schmückt den Hut eines Holzvogels, der für die große Blumenschau "Frühling im Palais" gedacht ist.

Quelle: Catrin Steinbach

Für das ist die Frühlingsblumenausstellung der Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen eine wunderbare Gelegenheit der Übung für angehende Floristen bzw. Floristmeister. „Es ist eine tolle Aufgabe für die Schüler und ein Höhepunkt. Denn im Gegensatz zu den Werkstücken, die sie im Rahmen der Ausbildung hier fertigen, werden diese Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit präsentiert und die Schüler bzw. künftigen Meisterfloristen bekommen unmittelbar Resonanz auf ihre Arbeit“, erklärt Ausbilderin Grynet Christoph.

Auch Hauptschüler beteiligt

Involviert waren in die floristischen Arbeiten auch Hauptschüler. Sie haben im Rahmen von Exkursen in die berufspraktische Arbeit die großen Körbe geflochten, in die dann bei der Ausstellung Veilchen gepflanzt werden. „Die großen Nester für die Vogelhochzeit wurden von Asylbewerbern im Rahmen von Integrationsmaßnahmen gefertigt“, erklärt Floristmeisterin und Diplom-Grafikdesignerin Johanne de Carnée.

Zwei Hauptschüler flechten in der Werkstatt des Dresdner  Instituts für Floristik einen großen Korb, der später mit Veilchen bepflanzt wird

Zwei Hauptschüler flechten in der Werkstatt des Dresdner Instituts für Floristik einen großen Korb, der später mit Veilchen bepflanzt wird.

Quelle: Anja Schneider

Jede Frühlingsblumenschau steht unter einem anderen Motto. Diesmal lautet es „Blüten. Lieder. Frühlingsglück“. In jedem Raum wird also ein anderes bekanntes Frühlingslied in Szene gesetzt.

Vögel und Frühlingslieder spielen eine Hauptrolle

Deswegen befinden sich auch in der Werkstatt so viele verschiedene Vögel. Denn bei der Ausstellung spielt nicht nur die Vogelhochzeit musikalisch eine Rolle, sondern zum Beispiel auch das Lied „Alle Vögel sind schon da...“ Sie schweben durch die Luft oder stolzieren bzw. rasten inmitten der Blumen. Zudem werden an drei Abenden Chöre im Palais u.a. auch Frühlingslieder singen.

67 Einsendungen für den Poesiepreis

Wie in den Jahren zuvor wird zudem im Rahmen der Ausstellung der Poesiepreis „Dresdner Frühling“ vergeben. Eine Jury aus Lektoren und Mitarbeitern der Städtischen Bibliotheken hat die Qual der Wahl, unter den insgesamt 67 Einsendungen in diesem Jahr die fünf besten Gedichte zu küren. Diese werden während der Ausstellung im Palais sowie im Anschluss in der Zentralbibliothek präsentiert.

Einmalig: Heiraten inmitten von Blumen

Erst- und einmalig wird in diesem Jahr im Rahmen der Frühlingsblumenschau – einen Tag vor deren offizieller Eröffnung – wirklich geheiratet. Das Paar, das die Trauung in dem einmaligen Ambiente gewonnen hat, musste sich mit einem Video bewerben und wurde per Online-Voting ausgewählt.

Service

Was? Blumenausstellung „Dresdner Frühling im Palais“

Wann? 2. bis 11. März 2018, täglich von 9 bis 20 Uhr; letzter Einlass 19 Uhr

Wo? Palais im Großen Garten Dresden; Eingang befindet sich auf der Seite des Palaisteiches

Eintrittspreis? 10 Euro an der Tageskasse; erm. 6 Euro

Konzerte? 5. März, gegen 19 Uhr: Singphonique Ensemble Dresden; 7. März, gegen 18 Uhr: Richard-Wagner-Chor Graupa e.V.; 11. März, gegen 18 Uhr Ensemble Cantabile

Von Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.