Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Aktionsbündnis „Schule für alle“ ruft am Mittwoch zu Kundgebung in Dresden auf
Dresden Lokales Aktionsbündnis „Schule für alle“ ruft am Mittwoch zu Kundgebung in Dresden auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 09.09.2015
Seit Jahren kritisieren freie Träger die ungleiche finanzielle Behandlung von öffentlichen und freien Schulen. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Anzeige

„Wir wollen keine Unterscheidung mehr nach Schularten“, sagte einer der Mitveranstalter am Dienstag. Stattdessen fordert das Bündnis „Schule für alle“, dem vor allem Eltern von Schülern freier Schulen angehören, die Gleichbehandlung von Schulen in staatlicher und freier Trägerschaft. Auch der aktuelle Gesetzentwurf stelle die Schulen nicht gleich, hieß es.

Zum 1. August soll das Privatschulgesetz in Kraft treten, das eine Neuregelung der Finanzierung vorsieht. Seit Jahren kritisieren freie Träger die ungleiche finanzielle Behandlung von öffentlichen und freien Schulen. 2013 hatte das Landesverfassungsgericht Etatkürzungen für verfassungswidrig erklärt. Das Bündnis fordert zudem die gleiche Finanzierung für jedes Schulkind. „Freier Zugang zu Bildung und Chancengleichheit sind gewahrt, wenn alle Schulen ohne Schulgeld allen Kindern offen stehen“, sagte ein Sprecher.

Die Organisatoren rechnen mit rund 5.000 Teilnehmern. Geplant ist ein buntes Bühnenprogramm, auch Liedermacher Gerhard Schöne wird erwartet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Betriebskosten der städtischen Kitas läuft ein Millionen-Defizit auf. Auch aufgrund solcher Zahlen sieht die Stadt keine Chance für die Wiedereröffnung der Kita Stadtrandentdecker auf der Oskar-Seyffert-Straße in Coschütz-Gittersee.

09.09.2015

Der Wirtschaftspreis "So geht's aufwärts" geht in die nächste Runde: Die Dresdner Neuesten Nachrichten suchen gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, unterstützt vom Wirtschaftsministerium und von den Wirtschaftskammern wieder besonders findige Unternehmer.

09.09.2015

Die Stadt Dresden fördert ab 11. Juni Maßnahmen und Projekte, die zur Verbesserung der Raumsituation von Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft beitragen. Dafür stehen 2015 und 2016 jeweils 90 000 Euro zur Verfügung.

09.09.2015
Anzeige