Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Agrarhauptstadt für einen Tag – Fachsymposium für Landwirtschaft und Agrartechnik
Dresden Lokales Agrarhauptstadt für einen Tag – Fachsymposium für Landwirtschaft und Agrartechnik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 13.04.2018
Ein Mähdrescher 2017 zur Erntesaison. Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Am 1. Juni wird Dresden für einen Tag zur deutschen Agrarhauptstadt. Dann trifft sich die Branche zum ersten Mal zur „Innovations-Convention 2018“, einem Fachsymposium für Landwirtschaft und Agrartechnik. Auf der eintägigen Veranstaltung kommen rund 350 Experten zusammen, um über die Landwirtschaft der Zukunft zu sprechen. Auf welche technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Entwicklungen müssen sich Landwirte einstellen und was tun Wissenschaftler, Ingenieure, Politiker und Unternehmer, um die Arbeit auf den Feldern, Wiesen und in den Ställen besser zu machen? Darüber diskutieren die wichtigsten Akteure der Agrarwirtschaft in Podiumsdiskussionen, verschiedenen Sessions und im Rahmen einer großen Ausstellung. Auf dem Podium nehmen Platz: Dr. Frank Thomas, Vorstandsvorsitzender Inno-Com, Torsten Krawczyk, Vizepräsident Sächsischer Landesbauernverband und Thomas Richter, Vorstandsvorsitzender AgroSax. Auch der sächsische Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat sein Kommen angekündigt.

Dresden als Austragungsort der deutschlandweit einmaligen Veranstaltung ist dabei kein Zufall. Mit seiner Wissenschaftslandschaft und seinen Technologieunternehmen gilt die Landeshauptstadt als Innovations-Hotspot. Trotzdem: An Landwirtschaft und den ländlichen Raum werde trotz der hochtechnologischen Infrastruktur in der Wissenschaft selten gedacht. Ein Versäumnis, finden die Veranstalter.

Die neuesten Innovationen sächsischer Agrartechnik werden mit zwei, in Sachsen gefertigten Traktoren direkt vor die Frauenkirche präsentiert. Dass sich die sächsische Landwirtschaft als eine der größten und wichtigsten Branchen des Freistaates an dieser Stelle zeigt, ist eine Premiere. 11.30 Uhr fahren die Landmaschinen am 1. Juni auf den Neumarkt vor die Frauenkirche (Fläche vor dem Friedrich-August-Denkmal).

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eindrucksvolle Gewerkschaftsaktionen in der Dresdner Innenstadt: Tausende Beschäftigte aus dem Öffentlichen Dienst sind am Freitag dem Aufruf von Verdi und GEW zu Warnstreik und Demonstration gefolgt. Es ging um mehr Wertschätzung – und Mandarinen für Horst Seehofer.

13.04.2018
Lokales Faltblatt informiert über die stadtweiten Anlaufstellen - Jugendamt um die Ecke – Allgemeiner Sozialer Dienst

Neun Soziale Dienste des Jugendamtes gibt es stadtweit. Sie sind in der Regel die erste Anlaufstelle für Rat und Hilfe suchende Familienmitglieder.

13.04.2018
Lokales Behinderten- und seniorenpolitische Sprechstunde - Politik gegen Einsamkeit – Sprechstunde im Grünen Büro

In Dresden gibt es viele einsame Menschen. Die behinderten- und seniorenpolitischen Sprechstunde fragt danach, was man dagegen tun kann.

13.04.2018
Anzeige