Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mit App und Speed-Dating auf der Suche nach neuen Azubis
Dresden Lokales Mit App und Speed-Dating auf der Suche nach neuen Azubis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 04.06.2018
Symbolbild Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden/Region

Der demografische Wandel wird immer spürbarer. Auch bei der Agentur für Arbeit. Dort gehen in den kommenden zehn Jahren ein Drittel des Personals in Rente gehen. Um für Nachwuchs zu werben, müssen innovative Ideen her. Deshalb hat die Agentur für Arbeit nun eine App entwickelt, welche die Agentur als Arbeitgeber attraktiv machen soll. In den Spiel „Amtliche Helden“ schlüpfen Jugendliche in die Rolle von Geschäftsführern und managen eine fiktive Agentur für Arbeit. Dazu gehört die Auswahl des Personals, die Entwicklung der Arbeitsvermittlung sowie die Weiterbildung von Arbeitslosen und deren Vermittlung. „Ich bin überzeugt, dass das neue Rekrutierungsspiel unseren Bekanntheitsgrad erhöhen und die Bundesagentur für Arbeit als attraktive Arbeitgeberin zeigen wird“, sagt Valerie Holsboer vom Vorstand Ressourcen. Das Spiel gibt es kostenfrei im Appstore für Android und iOS.

Auf eine ähnlich kuriose Idee zur Gewinnung von neuen Azubis ist die Dresdner IHK gekommen. Sie versucht es mit Speed-Dating in Pirna und Meißen. Sowohl regionale Partner als auch Lehrstellensuchende sind am 9. Juni zwischen 9 und 13 Uhr eingeladen, im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit Pirna an der Seminarstraße 9 oder im Berufliches Schulzentrum Meißen-Radebeul an der Goethestraße 21 in Meißen, vielleicht den potenziellen neuen Arbeitgeber innerhalb von zehn Minuten kennenzulernen. Unter www.dresden.ihk.de/azubi-speed-dating sind die teilnehmenden Unternehmen und möglichen Berufe aufgelistet. Eine Anmeldung ist nicht nötig, Bewerbungsunterlagen sollten allerdings vollständig mitgebracht werden.

Von lml

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Präventionsexperten und Vertreter aus Politik und Wissenschaft werden am 11. und 12. Juni in Dresden tagen. Bei dem Kongress handelt es sich um die weltweit größte Veranstaltung im Bereich der Kriminalprävention.

04.06.2018

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) besuchte in der vergangenen Woche die russische Stadt St. Petersburg. Während des Aufenthaltes wurde die weitere Zusammenarbeit der beiden Städte besiegelt.

04.06.2018

Was als witzige Badeaktion der Toten Hosen nach ihrem Konzert am Samstag im Netz gefeiert wurde, hat jetzt für die Bandmitglieder und einzelne Fans ein ernstes Nachspiel. Die Dresdner Bäder GmbH hat Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet. 

05.06.2018
Anzeige