Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Adventssingen: Dresdner Bäcker schenken Tillich einen Riesenstollen

Adventssingen: Dresdner Bäcker schenken Tillich einen Riesenstollen

Singen und Stollen schmausen – das gehört in Dresden zum Weihnachtsfest. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat am Donnerstag zu traditionellen Adventssingen die Dresdner Kapellknaben sowie Bäcker und Konditoren aus der Landeshauptstadt in der Staatskanzlei empfangen.

Voriger Artikel
Dresden muss Hartz-IV-Empfängern höhere Wohnkosten zahlen
Nächster Artikel
Studie zur Wohnortzufriedenheit: Dresden gilt bei seinen Einwohnern als aufstrebend

Stanislaw Tillich sang mit den Dresdner Kapellknaben.

Quelle: dpa

Die Handwerksmeister überreichten dem Landesvater gemäß eines alten Brauchs einen 36 Pfund schweren Christstollen. Die Besucher verputzten den Riesenstriezel direkt im Anschluss.

php0c48be88d2201312191819.jpg

Ministerpräsident Tillich und das Dresdner Stollenmädchen Friederike Pohl schneiden den Riesenstollen an.

Zur Bildergalerie

Das 18 Kilo schwere Weihnachtsgebäck hatten die Bäcker als Gastgeschenk mitgebracht. Dazu hatten sie sich von Geschichtsbüchern inspirieren lassen: Seit 1560 übergeben die Dresdner Stollenbäcker ihrem Landesherrn zu Weihnachten einen großen Christstollen. Seinerzeit trugen acht Meister und acht Gesellen in einer feierlichen Zeremonie das gute Stück ins Schloss. Heute brachten zehn Dresdner Bäcker- und Konditormeister, angeführt von Henry Mueller, dem Vorsitzenden des Schutzverbandes Dresdner Stollen e.V., den Striezel in die Kuppelhalle der Staatskanzlei. Dort sang der Ministerpräsident gemeinsam mit den Kapellknaben Weihnachtslieder.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.