Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales A 380 der Lufthansa landet am Sonntag in Klotzsche
Dresden Lokales A 380 der Lufthansa landet am Sonntag in Klotzsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 01.10.2017
Ein Airbus A380 der Lufthansa wird am 1. Oktober in Klotzsche landen, um sich bei den Elbe Flugzeugwerken durchchecken zu lassen.   Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Wie im März vereinbart, lässt die Deutsche Lufthansa in der Wintersaison zwei ihrer insgesamt 14 Airbus A380 in Dresden warten. Bereits an diesem Sonntag ab eta 17 Uhr erwarten die Elbe Flugzeugwerke die erste Maschine (Kennung D-AIMH) in der Landeshauptstadt, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Für den alle sechs Jahre anstehenden „Intermediate Layover“-Check (IL-Check) benötigen die Airbus-Spezialisten von der Elbe mehrere Wochen. Dabei werden zum Beispiel Großbauteile wie Landeklappen demontiert, um Zugang zur Kontrolle der Rumpf- und Flügelstruktur zu erhalten. Parallel werden zahlreiche Geräte und Systeme getestet und bei Bedarf repariert. Auch Kabinenbauteile wie Sitze, Küchen oder Toiletten werden komplett ausgebaut und überholt.

EFW-Chef Andreas Sperl: „Wir sind stolz, dass Lufthansa die EFW mit der A380-Wartung beauftragt hat. Dies ist ein wichtiger Baustein zum Erhalt und Aufbau hochwertiger Arbeitsplätze bei EFW in Dresden.“

EFW war vor zwei Jahren als vollwertiger Anbieter für die A380-Instandhaltung in den Markt eingetreten und besetzte damit eine zukunftsträchtige Nische. Sperl: „Weltweit sind nur wenige Unternehmen überhaupt in der Lage, einen A380 vollständig zu checken. Und dennoch herrscht hier ein harter Wettbewerb. Aber offensichtlich hat sich im Markt herumgesprochen, dass sich die in Dresden bei EFW geleistete Arbeit für Kunden auszahlt.“

Von Barbara Stock

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In sozialen Netzwerken ist Christian Vieler ein Star. 13 Dresdner durften am Donnerstag im Rahmen der Fotoroadshow „Bitte hecheln“ eines Tiernahrungsherstellers ihren vierbeinigen Liebling von dem bekannten und beliebten Fotografen in Szene setzen lassen.

30.09.2017

Eigentlich könnte alles gut sein mit der 88. Grundschule. Planungen sind fertig, Geld ist vorhanden, das für die Kinder vorgesehene Gebäude könnte saniert werden. Wenn da nicht eine kaputte Straße wäre. SPD-Stadtrat Thomas Blümel spricht von einem „Skandal“.

29.09.2017

Mehr als 70 Cafés, Restaurants und Geschäfte in Dresden werben künftig für den Kaffee im Mehrwegbecher. Mit einer grünen Plakette können sie künftig zeigen, dass die Besucher ihr Heißgetränk zum Mitnehmen nicht zwingend im Einweg-Pappbecher trinken müssen. Der Vorteil für den Gast: Er spart bares Geld.

29.09.2017
Anzeige