Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 9. Hope-Award: Anja Ringgren Lovén hilft „Hexenkindern“
Dresden Lokales 9. Hope-Award: Anja Ringgren Lovén hilft „Hexenkindern“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 22.09.2017
Dieses Bild ging um die Welt: Anja Ringgren Lovén mit dem kleinen „Hope“, der – als Hexenkind verflucht – zwei Monate auf der Straße lebte.  Quelle: dinnoedhjaelp.dk
Anzeige
dresden

 Bei der diesjährigen HOPE-Gala am 28. Oktober wird zum neunten Mal der HOPE-Award verliehen. Diese Auszeichnung geht an die dänische Entwicklungshelferin Anja Ringgren Lovén, Gründerin von „DINNødhjælp“. Mit dieser Organisation setzt sie sich seit 2012 für die Rettung sogenannter „Hexenkinder“ in Nigeria ein.

Hexenkinder werden von der Gemeinschaft, religiösen Fanatikern oder sogar der eigenen Familie als verflucht oder besessen angesehen. Ihnen wird die Schuld an Unglücken in der Familie oder etwa Naturkatastrophen oder schlechter Ernte angehängt. Oft werden sie verbannt, so dass sie auf sich allein gestellt sind, oder sogar gefoltert, um ihnen die Hexerei auszutreiben.

Anja Ringgren Lovén hat zusammen mit David Emmanuel Umem ein Kinderzentrum errichtet. Hier werden diese vertriebenen und verachteten Kinder mit Nahrung und Arznei versorgt. Sie haben ein sicheres Dach über dem Kopf und können zur Schule gehen, denn Bildung, so ist sich die Dänin sicher, ist der Schlüssel im Kampf gegen Armut und Aberglaube. Mittlerweile konnte die Organisation auf einem erworbenen Stück Land, das „Land of Hope“ getauft wurde, weitere Gesundheitseinrichtungen und Schulen errichten.

„Sie lebt einen tiefen Humanismus und gibt mit ihrer Hilfe und Fürsorge den Kindern die Möglichkeit zur Schulbildung“, begründet Viola Klein, Initiatorin der HOPE-Gala die Entscheidung, Ringgren als Preisträgerin auszuzeichnen. Die beiden Frauen verbindet der Ansatz, den sie mit ihren jeweiligen Hilfsprojekten verfolgen. „Es sind dieselben Werte, die wir auch mit dem Kinderprojekt HOPE Cape Town vertreten. Die Kinder müssen für die Zukunft gestärkt werden.“

Von Gerrit Menk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Kreuzung Bodenbacher Straße/Liebstädter Straße Ost erfolgt vom 25. September bis zum 29. September eine Modernisierung der Ampelanlage, das teilte die Landeshauptstadt mit. Die Software erhalte durch die Firma Siemens ein Update und die Signalgeber würden auf den Betrieb mit LED umgerüstet.

22.09.2017

Am 24. September findet von 14 Uhr bis 16 Uhr eine Installation auf beiden Elbseiten der Waldschlösschenbrücke statt. In Kooperation mit dem Verein „248 Wheels“ und dem BSC soll der Fokus der Besucher auf ungenutzte Brachflächen sowie deren Potenzial gerichtet werden.

22.09.2017

Wände wachsen nicht in die Höhe, es wächst nur Unkraut. Der Hotelneubau auf der Marienbrücke ist vom Verwaltungsgericht gestoppt worden. Das Oberverwaltungsgericht Bautzen hat die Beschwerde des Investors und der Stadt nach drei Monaten noch nicht entschieden.

22.09.2017
Anzeige