Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 8 Millionen Euro Förderung für Dresdner Batterieforscher
Dresden Lokales 8 Millionen Euro Förderung für Dresdner Batterieforscher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 09.09.2015
Anzeige

Mit den vom Bund bereitgestellten Mitteln können im Förderzeitraum 24 Wissenschaftler an mehreren außeruniversitären Forschungseinrichtungen und der TU Dresden in Vollzeit finanziert werden, teilte das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) mit, dessen Leiter, Professor Eckhard Beyer, das Verbundvorhaben "Batterie mobil in Sachsen" (BamoSa) koordiniert.

Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von Materialien und Fertigungskonzepten für kobaltfreie Lithium-Ionen-Zellen sowie die Entwicklung von neuen Materialien und Zellkonzepten für Lithium-Schwefel-basierte Zellen, die leistungsfähiger sind als herkömmliche Lithuim-Ionen-Batterien und als Speicher Schwankungen in den Stromnetzen ausgleichen können, die durch die Einspeisung erneuerbarer Energien auftreten.

Von den Erkenntnissen der Dresdner Batterieforschung profitieren auch sächsische Unternehmen, da diese ihnen unmittelbar zur Verfügung stehen. Die Integration von Doktoranden aus natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen in die Forschergruppen garantiere zudem die Ausbildung dringend notwendiger Fachkräfte im Bereich der Batterieentwicklung, teilte das IWS mit.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 22.06.2013

hgr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie gelten als "Botschafter der Integration" und wurden als engagierte und leistungsstarke Schüler mit Migrationshintergrund für das Start-Stipendienprogramm ausgewählt.

09.09.2015

Das Dresdner Uniklinikum macht wieder Gewinne. Nachdem es im Jahr 2011 in die roten Zahlen gerutscht war, hat sich das Krankenhaus entgegen der bundesweiten Tendenz aus dem Minus befreit.

09.09.2015

Leidenschaft, heiße Rhythmen und ein Hauch Lateinamerika an der Elbe: Rund 1500 Besucher haben am Wochenende beim 2. Internationalen Salsa-Festival Dresden mitgetanzt.

09.09.2015
Anzeige