Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 70 aufgeregte Bewerberpaare kämpften am Freitagabend um Debütantenplätze beim Dresdner Semperopernball
Dresden Lokales 70 aufgeregte Bewerberpaare kämpften am Freitagabend um Debütantenplätze beim Dresdner Semperopernball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 09.09.2015
Cindy und Sven Winkler aus Dresden Quelle: Julia Vollmer
Anzeige

80 Paare aus ganz Sachsen werden gesucht. „Ich bin jetzt im perfekten Alter“, meinte der 27-Jährige Sven Winkler von sich, der mit seiner zwei Jahre jüngeren Ehefrau um die Ballteilnahme gekämpft hat. Mindestens 16 und höchstens 29 Jahre alt dürfen die Debütanten sein.

Die jungen Dresdner, die erst kürzlich aus Frankfurt am Main an die Elbe zurückgekommen sind, sehen jetzt ihre Chance gekommen. „Wir mögen die tolle Atmosphäre und haben uns in einem Tanzkurs auf das Debütantencasting vorbereitet“, berichtete Cindy Winkler. Diese Ausscheide stehen traditionell unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidenten-Gattin Veronika Tillich. Das „Debütantenpaket“, zu dem die Teilnahme und Probengebühren, das Styling und die Leihgebühr für Anzug oder Kleid samt Schmuck gehören, kostet pro Person 325 Euro.

In der Jury saßen Tanzschulenchef Tassilo Lax, Semperopernball-Vorsitzender Hans-Joachim Frey, Kleid-Designer Uwe Herrmann und MDR-Moderatorin Bibiana Barth und Ralf Suchomel.

Julia Vollmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beamte und Mitarbeiter von Behörden, Gerichten, Gefängnissen und Ämtern in Sachsen arbeiten mit einem erhöhten Risiko psychischer und physischer Gewalt.

09.09.2015

Rund 1000 Junglachse haben Angler am Samstag in Dresden in die Elbe entlassen. Die Aktion war Höhepunkt der Feierlichkeiten des Anglerverbandes „Elbflorenz“ Dresden zum 60. Jubiläum.

09.09.2015

Mit einem siebenteiligen Maßnahmeplan will Dresden in den kommenden Jahren mehr als 2000 zusätzliche Plätze für Asylbewerber schaffen und zudem deren Betreuung verbessern.

09.09.2015
Anzeige