Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Google+
57 Asylbewerber in Dresden im Juni – Stadt gibt weitere Wohnungen ab

Asyl 57 Asylbewerber in Dresden im Juni – Stadt gibt weitere Wohnungen ab

Die Zahl der Asylbewerber in Dresden ist weiter auf niedrigem Niveau. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, mussten im Juni 57 Menschen aufgenommen werden. Diese kamen vor allem aus Syrien, Libyen und Eritrea. Seit Jahresbeginn kamen 389 Menschen auf der Suche nach Asyl nach Dresden.

Seit Jahresbeginn kamen 389 Menschen auf der Suche nach Asyl nach Dresden. das sind 70 Prozent weniger als im Vorjahr.

Quelle: dpa

Dresden. Die Zahl der Asylbewerber in Dresden ist weiter auf niedrigem Niveau. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, mussten im Juni 57 Menschen aufgenommen werden. Diese kamen vor allem aus Syrien, Libyen und Eritrea. Seit Jahresbeginn kamen 389 Menschen auf der Suche nach Asyl nach Dresden. das sind 70 Prozent weniger als im Vorjahr. Gleichzeitig verließen 53 Menschen Dresden wieder in Richtung ihres Heimatlandes.

.

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, werden daher weitere Unterbringungskapazitäten aufgegeben. Seit Ende 2016 wurden inzwischen Mietverträge für 328 Wohnungen aufgelöst. Aktuell leben in Dresden 3427 Asylbewerber. Ein Jahr zuvor waren es 5 092 Personen. Die Mehrzahl ist dezentral in Wohnungen untergebracht, teilt die Stadtverwaltung mit. Die meisten von der Stadt untergebrachten Flüchtlinge leben in den Ortsamtsbereichen Prohlis (847), Cotta (845 Personen), Plauen (547), Neustadt (376) und Altstadt (368).

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
26.07.2017 - 04:04 Uhr

Vorm Punktspielauftakt gegen Duisburg verbessert sich Dynamos Personalsituation deutlich

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.