Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 30. Grundschule feiert 50-jähriges Bestehen
Dresden Lokales 30. Grundschule feiert 50-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 13.09.2015
Die heutige 30. Grundschule wurde in den Jahren 1964/65 errichtet. Quelle: Tanja Tröger

Zudem gibt es eine Feierstunde. Sie findet  mit geladenen Gästen am kommenden Freitag in der St.-Pauli-Ruine statt. Am gleichen Tag feiern die Kinder mit den Pädagogen von 14 bis 17 Uhr das große Schulfest, zu dem Eltern und Anwohner herzlich eingeladen sind. Ab 18 Uhr steht die Schule für ein Treffen ehemaliger Schüler und Lehrer sowie für die Eltern offen.

Der Aufbau der 30. Polytechnischen Oberschule begann im Jahr 1964, am 1. September 1965 wurden die neuen Schüler begrüßt. 1992 bildete sich die 30. Grund- und Mittelschule heraus. Im September 2005 feierten beide Schulen ihren 40. Jahrestag und erhielten den Namen „Am Hechtpark“. Die Auflösung des Doppelstandortes erfolgte im Jahr 2012. Nun befindet sich die 30. Oberschule auf dem Unteren Kreuzweg.

Das Hechtviertel hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der kinderreichsten Stadtteile in Dresden entwickelt. Die Zahl der Schüler nahm nach 2006 stetig zu. In der 30. Grundschule lernen heute rund 400 Grundschüler in 16 Klassen, sie werden von 17 Lehrerinnen und drei Lehrern im Frontal- und Werkstattunterricht beschult. Außerdem arbeiten an der Schule derzeit zwei Referendarinnen.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtverwaltung hat die geplante Sanierung des Beruflichen Schulzentrums (BSZ) "Prof. Zeigner" auf Eis gelegt. Für Holger Zastrow von der FDP/FB-Fraktion im Stadtrat ist das nicht hinnehmbar.

13.09.2015

Der Theologe und Soziologe Jürgen Micksch ist in Dresden mit dem diesjährigen Erich-Kästner-Preis des Presseclubs ausgezeichnet worden.

13.09.2015

Der Immobilienkonzern Vonovia SE, der aus der Fusion der Deutschen Annington und der Gagfah hervorgegangen ist, prüft intensiv den Bau neuer Wohnungen. Das gelte auch für den Standort Dresden, erklärte Vonovia-Sprecherin Bettina Benner auf Anfrage der DNN.

13.09.2015