Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 2gather-Kongress gegen Rassismus: Ticket-Verkauf hat gestartet
Dresden Lokales 2gather-Kongress gegen Rassismus: Ticket-Verkauf hat gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 18.08.2016
Die Aktivisten von „Straßengezwitscher“ Johannes Filous (l) und Alexej Hock. Am 8. und 9. Oktober ist der 2gather-Kongress geplant. Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden

Seit Montag sind Ein- und Zwei-Tages-Tickets für den 2gather-Kongress erhältlich. Die Veranstaltung wird am 8. Und 9. Oktober unter dem Motto „gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit“ im Festspielhaus Hellerau in Dresden stattfinden.

Die Initiatoren von „Straßengezwitscher“ verbreiten schon seit März 2015 Tweets über rassistische Übergriffe auf Flüchtlingsheime und Pegida-Demos, um über das Erstarken rechter Strömungen zu informieren. Jetzt soll mit dem zweitägigen Kongress „2gather – gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit“ ein weiterer Schritt in puncto Aufklärung und Engagement geleistet werden. Interessierte können sich hier mit Experten unterschiedlicher Gebiete zusammentun, diskutieren und austauschen. Dabei wird in Workshops und Diskussionsrunden auch ermittelt, wie man sich selbst am besten gegen Rassismus einsetzen kann.

Der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz kommt als Unterstützer hinzu und wird am 9. Oktober eine Rede über die Bedeutung des Kongresses halten.

Tickets können auf der Homepage von Straßengezwitscher erworben werden.

Von mzv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp drei Wochen vor der Entführung und Ermordung der 17-jährigen Anneli-Marie hat der mutmaßliche Täter offensichtlich versucht, die 1,2 Millionen Euro Lösegeld von einer Supermarktkette zu erpressen.

18.08.2016

Die Sanierungsarbeiten im Gymnasium Bürgerwiese beginnen am Montag. Ein Wasserschaden im dritten Obergeschoss hatte in der ersten Augustwoche große Teile des Gebäudes überschwemmt. Für die Schüler endeten die Ferien mit zwei Tagen Verspätung.

18.08.2016

Ab Montag, den 22. August, 4 Uhr bis Montag, 5. September, 4 Uhr wird die Albertbrücke ein letztes Mal zur Vollendung der Rekonstruktion gesperrt werden. Die Sperrung betrifft auch die Straßenbahnen der Linien 6 und 13.

18.08.2016