Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 27.000 Kreidestriche für eine bessere Finanzierung freier Schulen in Sachsen
Dresden Lokales 27.000 Kreidestriche für eine bessere Finanzierung freier Schulen in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 09.09.2015
Eine Schülerin der Freien Alternativschule Dresden beim Malen der Kreidestriche Quelle: Stephan Lohse
Anzeige

27.103 Unterschriften habe man in einer Onlinepetition gesammelt, berichten die Schüler stolz, genauso viele Kreidestriche wurden auf die Fußwege aufgebracht. Die für den Nachmittag geplante Übergabe der Unterschriften fand jedoch nicht statt.

Das Bündnis „Schule für Alle“ setzt sich dafür ein, dass Schüler an freien Schulen mit dem gleichen Geldbetrag gefördert werden, wie Schüler an staatlichen Schulen. Weitere Aktionen seien geplant, darunter eine Groß-Demo am 10. Juni vor dem Landtag.

Über 27.000 Striche schlängelten sich bis zur Staatskanzlei. Quelle: Stephan Lohse
In Sachsen gibt es nach Angaben des Kultusministeriums aktuell 380 Schulen in freier Trägerschaft, an denen rund 61.500 Schüler lernen. Vor zehn Jahren waren es noch rund 54.700 Schüler an 269 Schulen. In den vergangenen Jahren hatten freie Träger wiederholt die ungleiche finanzielle Behandlung von öffentlichen und freien Schulen kritisiert. 2013 hatte das Landesverfassungsgericht Etatkürzungen für verfassungswidrig erklärt.

Nach dem Gesetzentwurf der Landesregierung sollen Privatschulen im kommenden Jahr 327 Millionen Euro statt bislang 255 Millionen Euro bekommen. In den beiden Folgejahren sollen die Mittel um 74 Millionen beziehungsweise 75 Millionen Euro steigen. Eltern und private Schulen sehen darin nach wie vor eine Ungleichbehandlung im Vergleich zu öffentlichen Schulen.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Gedenktafel an der Cockerwiese erinnert Dresden künftig an den Auftritt von Joe Cocker im Juni 1988 an gleicher Stelle. Vor rund 85.000 Fans hatte der 2014 verstorbene Rockmusiker damals gesungen und dafür gesorgt, dass der Konzertort Blüherwiese seitdem im Volksmund seinen Namen bekam.

09.09.2015

Rund eine Million Euro konnte die Stiftung Dresdner Hochschulmedizin seit ihrer Gründung Ende 2012 bereits einwerben, um zusätzliche Vorhaben in den Bereichen Forschung, Lehre und Krankenversorgung zu unterstützen.

09.09.2015

Die soll durch die Wüste fahren? Für einen Laien sieht die Yamaha XT 600 eher erbarmungswürdig aus. So ohne Verkleidung, mit überall herausragenden Drähten und Leitungen ähnelt sie trotz polierter Felgen und neuem Auspuff eher einem selbstgebauten Moped.

09.09.2015
Anzeige