Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 237 junge Lehrer treten nach Winterferien ihren Dienst an
Dresden Lokales 237 junge Lehrer treten nach Winterferien ihren Dienst an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:44 27.02.2017
237 Lehrer (und solche, die es werden wollen), fangen Ende Februar im Großraum Dresden an. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Dass Pädagogen rar sind, pfeifen mittlerweile die Spatzen von den Schuldächern. Allein 237 Lehrer (und solche, die es werden wollen), fangen Ende Februar im Großraum Dresden an. Ein Drittel von ihnen sind Seiteneinsteiger. Und nur jeder dritte Bewerber konnte eine grundständige Ausbildung als Lehrer vorweisen.

Wieviele junge Lehrer treten nach den Winterferien ihren Dienst im Großraum Dresden an?

Es sind nach Angaben von Petra Nikolov, Sprecherin der Bildungsagentur, Regionalstelle Dresden, insgesamt 237 Lehrer. Der Regionalstellenbereich umfasst die Stadt Dresden sowie die Landkreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Meißen. 66 junge Lehrer treten ihren Dienst an den Gymnasien, 74 an den Grund-, 60 an den Ober-, 14 an den Förder- und 23 an den Berufsschulen an. Ein Drittel der Stellen ist mit Seiteneinsteigern besetzt worden. Die meisten von ihnen fangen in Grund- und Oberschulen an. 17 Bewerber hatten sich zudem bereiterklärt, auch schulartfremd zu unterrichten. Das bedeutet, dass ein fürs Gymnasium ausgebildeter Absolvent gewillt ist, zum Beispiel Grundschulkinder zu unterrichten und dann auch nur so viel zu verdienen wie ein Grundschullehrer.

Woher kommen die Bewerber?

Sachsenweit kamen 2259 Bewerber auf 765 Lehrerstellen, die neu besetzt werden mussten. Von den Bewerbern verfügten lediglich 838, das sind 37 Prozent, über eine sogenannte grundständige Ausbildung als Lehrer. 1421 waren Seiteneinsteiger – zum Beispiel Naturwissenschaftler wie diplomierte Biologen, Chemiker und Physiker. Zahlen für Dresden liegen nicht vor. Man kann aber davon ausgehen, dass sich über den Daumen gepeilt jeder Fünfte für den Großraum Dresden beworben hat. „Es wird immer schwerer, offene Stellen zu besetzen“, hatte Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) Mitte Februar eingeräumt. Ohne Seiteneinsteiger werde das nicht gelingen. Sie würden auf den Unterricht vorbereitet, bevor sie vor die Klasse treten. Sachsenweit 114 Seiteneinsteiger befinden sich seit Jahresbeginn in einer dreimonatigen Einstiegsfortbildung.

Wieviele Referendare fangen nach den Winterferien an?

153 im Großraum Dresden. Sachsenweit gab es 1042 Bewerber. 487 von ihnen fürs Gymnasium, 342 für die Grundschule, 91 fürs BSZ, 81 für die Oberschule, aber lediglich 41 für die Förderschule.

Helfen Rentner nach wie vor an den Schulen aus?

Ja. Befristet auf einige Wochen oder Monate springen in diesem Schuljahr 43 ehemalige Lehrer und andere Pädagogen ein, wenn in Dresden ein Lehrer wegen Krankheit ausfällt. Das ändere sich jedoch fast täglich, so Petra Nikolov. Dass sie gebraucht werden, um den Unterrichtsausfall in Grenzen zu halten, zeigt ein Blick in die Statistik. Im vergangenen Schuljahr fielen insgesamt mehr als 100 000 Unterrichtsstunden in der Stadt Dresden aus – knapp 25 000 davon an den Gymnasien, 21 000 an den Grund- und fast ebenso viele an den Oberschulen.

Wieviele Lehrkräfte gehen jetzt in Rente?

Nach Angaben von Petra Nikolov sind 33 Pädagogen in den Winterferien in Rente gegangen. Bis Ende Juli kommen weitere 80 dazu.

Arbeiten Pädagogen nach wie vor Teilzeit?

Ja, 3007 von insgesamt 8827 Lehrern. Das macht einen Anteil von 34 Prozent. Der Umfang der Teilzeit kann je nach Wunsch ganz unterschiedlich ausfallen – bis hin zu nur einer Stunde weniger pro Woche.

Von Katrin Richter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Viele Kurse stark begehrt - VHS Dresden startet ins Sommersemester

Ende vergangenen Jahres hat die Volkshochschule „Prof. Victor Klemperer“ Dresden ihr neues Domizil in der Innenstadt, Annenstraße 10, bezogen. Jetzt gibt es das Programm für das Sommersemester.

25.02.2017

Der Hamburger Projektentwickler Revitalis Real Estate AG hat für sein Bauvorhaben am Kraftwerk Mitte zwei wichtige Weichen gestellt. Das Unternehmen stellte jetzt den Pächter für das geplante Hotel vor und verkaufte das zum Projekt gehörende Wohnquartier.

25.02.2017

Das Hochwasser der Elbe geht in den kommenden Tagen zurück. Laut aktuellen Vorhersagen soll der Pegel bis Montag von aktuell weniger als vier Metern auf ein Niveau von drei Metern am Pegel Dresden fallen. Das Landeshochwasserzentrum hat am Sonnabend eine offizielle Entwarnung herausgegeben.

25.02.2017
Anzeige