Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Kesselsdorfer Straße wird teilweise verkehrsfrei
Dresden Lokales Kesselsdorfer Straße wird teilweise verkehrsfrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 23.11.2018
In diesem Abschnitt bis zur Wernerstraße soll die Kesselsdorfer Straße verkehrsfrei werden. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Der Boulevard Kesselsdorfer Straße wird 200 Meter länger. Nicht nur die Zentralhaltestelle wird verkehrsfrei, sondern auch der Abschnitt von der Reisewitzer Straße bis zur Wernerstraße.

Rückbau möglich

Das hat der Stadtrat am Donnerstagabend mit großer Mehrheit beschlossen. Gleichzeitig soll der Abschnitt zwischen Wernerstraße und Rudolf-Renner-Straße vierspurig ausgebaut werden. Es soll aber eine Variante gewählt werden, die den Rückbau einer Spur ermöglicht, wenn es die Verkehrsbelegung zulässt.

• Lesen Sie auch:
Mehrheit für verlängerten Boulevard an der „Kesselsdorfer“ in Sicht

Die Linken hatten erfolglos einen Ersetzungsantrag eingebracht, der den vierspurigen Ausbau in Frage stellt und auf Bürgerbeteiligung setzt. „Wir wollen schöne Straßen für Dresden“, erklärte Piraten-Stadtrat Martin Schulte Wissermann von der Fraktion Die Linke.

Zu lange Staus

Johannes Lichdi (Bündnis 90/Die Grünen) sagte, nur der vierspurige Ausbau des Abschnitts bis zur Renner-Straße werde den Anforderungen des Öffentlichen Personennahverkehrs gerecht. Bei einer schmaleren Ausbauvariante würden die Straßenbahnen zu lange im Stau stehen. „Damit schießen wir alles in den Ofen, was wir mit ÖPNV-Beschleunigung planen“, erklärte er.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag öffnet The Student Hotel seine Türen – das erste in Deutschland überhaupt. Dahinter steckt kein x-beliebiges Hostel, sondern ein bisher einmaliges Konzept. Das Haus soll Treffpunkt für eine innovative und kreative Szene werden und nicht nur für Gäste, sondern für alle Dresdner offen stehen.

22.11.2018
Lokales Energieversorger in Dresden - Fusion von Enso und Drewag naht

Die Versorgungsunternehmen Drewag und Enso gehen die nächsten Schritte zur Fusion. Sie bauen eine gemeinsame Hauptverwaltung am Hauptbahnhof und sie sollen einen gemeinsamen Arbeitsdirektor bekommen. So wollen es die Aufsichtsräte.

22.11.2018
Lokales Naturwissenschaftswettbewerb - Tausche Schulbank gegen Laborkittel

Sechs deutsche Schüler fahren zur International Junior Science Olympiad nach Afrika – drei davon stammen aus Dresden. Mit dabei sind Frider und Floria vom Martin-Anderson-Nexö-Gymnasium. Sie fliegen im Dezember nach Botsuana. Dort treten die hellsten Köpfe in den Naturwissenschaften aus aller Welt gegeneinander an. Doch dafür bedarf es viel Vorbereitung.

22.11.2018