Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 20. Elbhangfest-Weihnachtsmarkt ist in Gefahr
Dresden Lokales 20. Elbhangfest-Weihnachtsmarkt ist in Gefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 30.08.2016
Elbhangfest-Weihnachtsmarkt in Dresden-Loschwitz Quelle: PR
Anzeige
Dresden

Seit Montag Morgen lässt das Straßen- und Tiefbauamt auf dem alten Dorfplatz in Dresden-Loschwitz an der Fidelio-F.-Finke-Straße Ecke Friedrich-Wieck-Straße Fahrradständer einbetonieren. Vierzehn Fahrradständer stehen nun mit einem Abstand von 1,80 Meter auf der gesamten Länge des Dorfplatzes.

Deswegen kann der Verein „Elbhangfest e.V.“ im kommenden 20. Elbhangfest-Weihnachtsmarkt an dieser Stelle keine Verkaufshütten aufstellen. Acht Hütten und damit etwa ein Viertel des Marktes sind betroffen. „Das Flair des Marktes wird durch das Weglassen dieser Hütten stark beeinträchtigt“, erklärt die Geschäftsführerin Heike Reichel. Von den Plänen erfuhr der Elbhangfest e.V. bereits am 27. März. Trotz eines Gespräches mit dem Amtsleiter des Straßen- und Tiefbauamtes, Reinhard Koettnitz, im Mai und dem Hinweis auf die Gefahr für den Elbhangfest-Weihnachtsmarkt wurde an den Plänen festgehalten.

Der Verein forderte abnehmbaren Bügeln und erklärte sich bereit, die Wartung für diese zu übernehmen. Das Straßen- und Tiefbauamt informierte darüber, dass die Fahrradbügel nur fest einbetoniert vorgesehen sind und der Verein die Mehrkosten für abnehmbare Bügel selbst zu tragen hätte. „Dies empfindet der Verein als eine unzumutbare Belastung“, so Reichelt zu den Plänen.

Der Ortsbeirat Loschwitz unterstützt den Verein und hat am 15. Juni eine Anfrage an den Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) zu diesem Vorgang gestellt, die bisher ohne Antwort blieb. Heute um 11 Uhr lädt der Verein zu einem Vor-Ort-Termin auf dem Loschwitzer Dorfplatz ein.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit dem 13. Juli beliefert der „Schnelle Joseph“ mit dem Fahrrad nun Hungrige in der Neustadt, dem Hechtviertel und in Pieschen. Dabei können die Kunden sich das Essen entweder nach Hause oder auch spontan an die Elbe liefern lassen.

30.08.2016

Klein, schnell, wendig, kraftvoll: Die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) hat gestern ihr neues Spezialrettungsboot getauft und zu Wasser gelassen. Das knapp dreieinhalb Meter lange „Inflatable Rescue Boat“ (IRB), zu deutsch „aufblasbares Rettungsboot“, ist mit einem 30 PS-starken Außenboardmotor ausgestattet.

30.08.2016

Das Stadtfest in Dresden vor gut einer Woche war eine Art Generalprobe, rund um den 3. Oktober wird es nun endgültig ernst: Wenn Staatsgäste und Hunderttausende Besucher zur Einheitsfeier die sächsische Landeshauptstadt besuchen, haben die Sicherheitskräfte alle Hände voll zu tun. Denn dann richten sich alle Augen mal wieder auf Dresden.

30.08.2016
Anzeige