Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 2,2 Millionen Euro für neue Kinderkrippe in Dresden-Pieschen
Dresden Lokales 2,2 Millionen Euro für neue Kinderkrippe in Dresden-Pieschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 26.10.2017
   Quelle: Anja Schneider
Dresden

Geldsegen vom Freistaat: Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat am Mittwoch Fördermittel in Höhe von 2,2 Millionen Euro für eine Kindertagesstätte in Pieschen an die Landeshauptstadt übergeben. „Damit wird für die Kinder ein tolles Umfeld für die Betreuung geschaffen und für die Beschäftigten entstehen gute Voraussetzungen für ihre Arbeit“, sagte der Minister bei der Übergabe des Fördermittelbescheides an Dresdens Sozialbürgermeisterin Kristin Kaufmann (Linke).

Mit dem Geld entsteht in Pieschen am Trachenberger Platz der Ersatzneubau für eine Kindereinrichtung. Die Gesamtkosten belaufen sich nach den Angaben der Stadt auf rund drei Millionen Euro. Die Bauarbeiten laufen bereits, derzeit wächst der Rohbau aus dem Boden. Es entsteht das Gebäude für eine Krippe mit bis zu 60 Kindern. Die Eröffnung ist im ersten Quartal 2019 geplant. „Das ist gut angelegtes Geld zur Förderung der frühkindlichen Entwicklung“, erklärte Bürgermeisterin Kaufmann.

Das Geld kommt aus dem Landesprogramm „Brücken in die Zukunft“, das aus Mitteln des Bundes, des Freistaats und der sächsischen Kommunen gespeist wird. Für Dresden stehen aus diesem Programm rund 140 Millionen Euro zur Verfügung. Rund 30 Millionen werden in Kindertagesstätten investiert, die übrigen rund 110 Millionen Euro fließen in den Schulhausbau. Die Stadt ergänzt die Förderung um eigene Mittel.

Von Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vertreterinnen der Bürgerinitiative „Wohnen am Leipziger Bahnhof“ haben 4301 Unterschriften unter ihre Petition an Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) übergeben. Die Initiative will den Bau eines Globus-Marktes auf dem Gelände am Bahnhof Neustadt verhindern.

26.10.2017

Während Pegida am Samstag in Dresden seinen dritten Geburtstag nachfeiern will, sind die Dresdner zeitgleich aufgerufen, für eine Stadt ohne Rassismus auf die Straße zu gehen. Die Gruppe „Herz statt Hetze“ organisiert dafür verschiedene Veranstaltungen. Auch Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat sein Kommen zugesagt.

26.10.2017

Das Stadtplanungsamt und die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB AG) stellen am Donnerstag, den 26. Oktober um 18.30 Uhr erste Ergebnisse zur Verbesserung der Verkehrssituation am Ullersdorfer Platz vor.

25.10.2017