Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
1800 Schüler lesen die DNN

Neues medienkundliches Projekt startet 1800 Schüler lesen die DNN

1800 Schüler aus 91 Klassen von 41 Schulen aus Dresden und dem Umland machen beim neuen Projekt „Schüler lesen Zeitung“ mit – so viele wie noch nie in der langen Geschichte des Projekts.

Voriger Artikel
Klassenfahrten: Der Trend geht zum Rundum-Sorglos-Paket
Nächster Artikel
Nach Donnerwetter von Ulbig: So unterscheiden sich Ordnungsdienste in Leipzig und Dresden

Lehrer aus Schulen in Dresden und dem Umland ließen sich fitmachen für das neue Projekt „Schüler lesen Zeitung“.
 

Quelle: Tino Plunert

Dresden.  Mein lieber Mann! 1800 Schüler aus 91 Klassen von 41 Schulen aus Dresden und dem Umland machen beim neuen Projekt „Schüler lesen Zeitung“ mit – so viele wie noch nie in der langen Geschichte des Projekts. Lehrerinnen und Lehrer aus Schulen aller weiterführenden Schularten ließen sich fit machen für das Unterfangen, das die Lesekompetenz der Schüler fördern will. „Fast zwei Drittel der 16- bis 18-Jährigen informieren sich heutzutage über soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ oder Twitter“, berichtete Petra Wolff, Geschäftsführerin von „Promedia Wolff.“, die das Projekt pädagogisch und organisatorisch betreut. Umso wichtiger sei es deshalb, dass die Schüler über das Zeitungsprojekt lernen, Informationen einzuordnen und zu bewerten, so Wolff.

Am 18. September startet das neue medienkundliche Projekt. Bis zum 8. Dezember, also drei Monate lang, bekommen die Schüler die Dresdner Neuesten Nachrichten morgens kostenlos zum Lesen in die Schule und auf Wunsch auch nach Hause. Möglich machen es das Sächsische Staatsweingut Schloss Wackerbarth, „Promedia Wolff.“, die Regionalstelle Dresden der Bildungsagentur und die DNN als Veranstalter.

Die Schüler sollen in den DNN natürlich nicht nur lesen können, was ihnen Spaß macht, sondern auch für eigene kleine Beiträge recherchieren, die dann in der Zeitung veröffentlicht werden. Weit über 50 Themen stehen zur Auswahl. Die Schüler können sich beispielsweise auf Schloss Wackerbarth informieren, wie man Winzer wird, sich in die Kunst der Sektherstellung einweihen lassen oder herausfinden, was es mit der Sächsischen Weinstraße auf sich hat. Wer mag, darf auch einer Gerichtsverhandlung beiwohnen oder hinter die Kulissen des Theaters Junge Generation blicken.

Von Katrin Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
19.11.2017 - 15:05 Uhr

Einsatz des Innenverteidigers in Dresden noch offen / Italo-Argentinier hat noch viele Freunde in der Elbmetropole

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.