Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
16,8 Millionen Euro Straßenschäden

Strenger Winter in Dresden 16,8 Millionen Euro Straßenschäden

Der strenge und schneereiche Winter hat Schäden in Höhe von 16,8 Millionen Euro am Dresdner Straßennetz verursacht. Diese Zahl nannte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage von Stadtrat Franz-Josef Fischer (FDP/Freie Bürger).

Voriger Artikel
Viele Fragen zur neuen B6 in Dresden
Nächster Artikel
Bürgerversammlung im April

Symbolbild.

Quelle: dpa

Dresden. Der strenge und schneereiche Winter hat Schäden in Höhe von 16,8 Millionen Euro am Dresdner Straßennetz verursacht. Diese Zahl nannte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage von Stadtrat Franz-Josef Fischer (FDP/Freie Bürger). Für den Unterhalt von Straßen seien im städtischen Haushalt aber nur eine Million Euro pro Jahr eingeplant, zudem rechne man mit einer Million Euro Fördermitteln vom Freistaat. „Wir haben die Schadstellen recht genau erfasst, aber das Geld reicht nicht aus“, erklärte der Baubürgermeister. Ob der Freistaat wie in den Vorjahren ein Sonderprogramm auflegt, sei noch nicht geklärt. tbh

Von tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
26.04.2018 - 18:40 Uhr

Das Turnier findet vom 15. bis 17. Juni in der Commerzbank-Arena in Frankfurt statt und wird von namhaften Bundesliga-Profis begleitet. 

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.