Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 138 Masernfälle in Dresden: Inzwischen sind zwölf Gemeinschaftseinrichtungen betroffen
Dresden Lokales 138 Masernfälle in Dresden: Inzwischen sind zwölf Gemeinschaftseinrichtungen betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:49 09.09.2015
Quelle: dpa

Einen Anstieg gibt es auch bei der Zahl der Gemeinschaftseinrichtungen, die betroffen sind.

Laut Marco Fiedler, Referent des Sozialbürgermeisters Martin Seidel sind seit Jahresbeginn zwölf Gemeinschaftseinrichtungen, das heißt Schulen und Kitas, von dem Virus betroffen. Nach wie vor breitet sich die Krankheit über das gesamte Stadtgebiet aus, eine Konzentration auf einen Stadtteil könne man nicht feststellen, so Fiedler.

Bislang war die freie Waldorfschule in der Neustadt mit rund 30 Fällen am stärkten betroffen, dort entspannte sich die Lage aber zuletzt. Am Dienstag war auf DNN-Nachfrage niemand in der Schule zu erreichen.Neben der Waldorfschule gab es vor Ostern auch Masernfälle an der Montessorischule auf der Glashütter Straße. Allerdings beliefen sich die Fälle auf „eine Hand voll Erkrankte“, so Schulsprecherin Viktoria Zumpe. „Wir haben vorsorglich außerdem einige Kinder, deren Impfstand unklar ist, beurlaubt“, sagte Zumpe. Die betroffenen Kinder lernten in der Zeit zuhause den Schulstoff. Nun sei die Schule aber „durch mit den Masern“.

Julia Vollmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stolz präsentiert der 22-jährige Touma Baho aus Syrien seine frisch erhaltene Urkunde. Nach acht Wochen hat er es geschafft – er spricht Deutsch.

09.09.2015

Bereits zu DDR-Zeiten war die Praktica aus Dresden in Ost und West gefragt – jedoch in der Heimat schwer erhältlich. Einer der Renner des Herstellers Pentacon war die BX 20, die fast schon legendäre Spiegelreflexkamera, beliebt wegen ihrer Robustheit.

09.09.2015

Im Festspielhaus Hellerau wohnt seit einigen Tagen eine Flüchtlingsfamilie aus dem syrischen Aleppo. Das Ehepaar, beide Mitte dreißig, und seine beiden zwei- und einjährigen Kleinkinder haben eine Hälfte eines Künstlerapartments bezogen.

09.09.2015