Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 10.000 Euro gegen Ebola - Schüler übergeben Geld in Dresden an Hilfsverein
Dresden Lokales 10.000 Euro gegen Ebola - Schüler übergeben Geld in Dresden an Hilfsverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 09.09.2015
Luisa Weber, Johanna Eger, der Vorsitzende des Vereins "Forikolo" Stefan Klenk, Felix Strauß, Anja Weber und Sarah Baurath (v. l.) bei der Scheckübergabe. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige

Vertreter von ihnen übergaben gestern in Dresden den Scheck an Stefan Klenk, den Vorsitzenden des Leipziger Vereins "Forikolo". Die Spende solle helfen, wenigstens einen Tropfen auf den heißen Stein geben zu können, erklärte der Schüler Felix Strauß. Der Verein engagiert sich seit über zehn Jahren für Kinder in Sierra Leone.

7500 Euro der Spende stammen direkt von den Schülern. Sie hatten das Geld im Rahmen der Aktion "Genialsozial - Deine Arbeit gegen Armut" erarbeitet. Bei dem Programm der "Sächsischen Jugendstiftung" suchen sich Kinder und Jugendliche alljährlich für einen Tag eine Arbeit. Den Lohn, den sie dafür bekommen, spenden sie an humanitäre Projekte. Die restlichen 2500 Euro der Spende stammen von der "Menarini - Von Heyden GmbH" mit ihrem Arzneimittelwerk in Dresden.

Das regionale Oberhaupt von Port Loko hatte ein Hilfegesuch an den Verein Forikolo geschickt. "Vor Ort fehlen die einfachsten medizinischen Hilfsgüter wie Gummihandschuhe, Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel", so Klenk. Die Jugendstiftung erklärte, sie wolle "ihren langjährigen und zuverlässigen Partner in dieser Krise unterstützen". In den vergangenen Jahren hatte der Verein, unterstützt von "genialsozial", bereits zwei Schulen in dem Distrikt errichtet. Mit der Spende sollen nicht nur medizinische Hilfsgüter finanziert, sondern auch Nahrungsmittel beschaffen werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.12.2014

Magdalena Grunwald

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

3683 Anträge auf Rückerstattung der Kurtaxe sind bis Ende November bei der Landeshauptstadt Dresden eingegangen. Diese Zahl nannte jetzt Stadtsprecher Kai Schulz auf Anfrage der DNN.

09.09.2015

Reality-TV-Sternchen Melanie Müller hat am Mittwochabend beim Dresdner Hüttenzauber-Weihnachtsmarkt für Stimmung gesorgt. Die Oschatzerin präsentierte auf der Bühne der rappelvollen „Apres-Ski-Hütte“ ihr aktuelles Lied „Das Leben ist ein Krankenhaus – und wir sind die Patienten“ sowie zahlreiche Schlager von „Atemlos“ bis „Amsterdam“.

09.09.2015

Der Immobilienkonzern Gagfah will in den nächsten Jahren in Dresden pro Jahr rund 150 Wohnungen bauen. Das kündigte Gagfah-Vorstandsvorsitzender Thomas Zinnöcker gestern an.

09.09.2015
Anzeige