Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales 10-Euro-Noten: Firmen und Ämter sind auf neue Geldscheine vorbereitet
Dresden Lokales 10-Euro-Noten: Firmen und Ämter sind auf neue Geldscheine vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 09.09.2015
Quelle: Arne Dedert
Anzeige

Die Bundesbank in Frankfurt am Main erwartet eine problemlose Einführung, weil aus den Erfahrungen gelernt worden und beispielsweise die Vorbereitungsphase viel länger gewesen sei.

Die Ticketautomaten der Deutschen Bahn sind bereits seit August umgerüstet und auf den neuen Geldschein eingestellt, sagte ein Sprecher gestern. "Die Kunden können von Beginn an mit der neuen Zehn-Euro-Note zahlen." Seit Januar habe sich die Bahn auf die Umstellung vorbereitet. "Hilfreich war auch, dass die Europäische Zentralbank frühzeitig Scheine der verschiedenen Euro-Mitgliedsländer zu Testzwecken zur Verfügung gestellt hat." Ebenso hat der Flughafen Leipzig/Halle alle Parkautomaten bereits vor einigen Wochen umgestellt. "Es dürfte eigentlich keine Probleme geben," so ein Sprecher. Die Sprecherin der Dresdner Verkehrsbetriebe, Anja Ehrhardt, rät: "Wenn es nicht gleich beim ersten Versuch klappt, mit dem Geldschein zu zahlen, sollte man es einfach noch einmal probieren." Alle Automaten hätten ein Software-Update bekommen.

Ab 23. September werden die neuen Scheine über Geldautomaten, Banken und Geschäfte ausgegeben. Petra Gehlich von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden rechnet dabei nicht mit Problemen: "Die neuen Scheine werden schrittweise in die Geldautomaten eingespeist, der alte läuft langsam aus." Umgerüstet werden müssen auch Automaten in Behörden oder Schwimmbädern. So gibt es in Kfz-Zulassungsstellen wie im Landkreis Mittelsachsen oder Bautzen Kassenautomaten, an denen mit EC-Karte oder Bargeld bezahlt werden kann. Vor einem Jahr hatten Behörden teilweise aus Kostengründen auf eine Umstellung solcher Automaten verzichtet.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 18.09.2014

rr/I.P./cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die denkmalgeschützte 49. Grundschule an der Bernhardstraße in der Dresdner Südvorstadt wird voraussichtlich erst 2017/18 saniert. Das sagte Schulverwaltungsamtsleiter Falk Schmidtgen am Dienstagabend – und gab damit den Hoffnungen von Eltern und Lehrern einen kräftigen Dämpfer.

09.09.2015

Seit März 2013 können die Dresdner „Dreckecken“ in der Stadt telefonisch oder per Smartphone-App melden. Bis August gingen bei der Verwaltung 2670 solcher Anzeigen ein, Tendenz weiter steigend.

09.09.2015

Von morgen bis Sonntag findet in Berlin der 1. Bundeskongress der Straßenkinder statt. Mit dabei ist auch der Treberhilfe Dresden e.V., der mit dem 18-Meter-Doppelstockbus "Jumbo" gen Hauptstadt rollt.

09.09.2015
Anzeige