Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
1,5 Millionen Besucher waren seit 2006 im Panometer Dresden

Yadegar Asisi 1,5 Millionen Besucher waren seit 2006 im Panometer Dresden

Visuelle Zeitreisen und Ausflüge in ferne Welten – die 360-Grad-Panoramen des Künstlers Yadegar Asisi sind Besuchermagnete. Seit 2006 ließen sich allein im Dresdner Panometer rund 1,5 Millionen Menschen zu Ausflügen ins 18. Jahrhundert oder die Antike verführen.

Voriger Artikel
28 junge Flüchtlinge und Jugendliche aus Dresden leben unter einem Dach
Nächster Artikel
170 Menschen besuchen die letzte Quartiersgrabung in der Dresdner Altstadt

Das 360-Grad-Panorama „Dresden 1945 - Tragik und Hoffnung einer europäischen Stadt“ wird bei der Präsentation im Asisi-Panometer in Dresden (Sachsen) stimmungsvoll erleuchtet.

Quelle: picture alliance / dpa

Dresden. Visuelle Zeitreisen und Ausflüge in ferne Welten – die 360-Grad-Panoramen des Künstlers Yadegar Asisi sind Besuchermagnete. Seit 2006 ließen sich allein im Dresdner Panometer rund 1,5 Millionen Menschen zu Ausflügen ins 18. Jahrhundert oder die Antike verführen.

Seit Jahren bespielt Yadegar Asisi zwei Industriedenkmäler in beiden sächsischen Großstädten. Das barocke Dresden, der Mount Everest oder die Völkerschlacht machten Asisi und seine Idee überregional bekannt. Mit „Dresden 1756“ zog vor zehn Jahren wieder Leben in den historischen und leerstehenden Gasometer der Elbestadt ein. Seitdem beschäftigt sich der Künstler mit persischen Wurzeln mit der Glanzzeit und der Zerstörung Dresdens. Bis auf einen kurzen Ausflug in die römische Antike füllt das alte Dresden auf rund 3000 Quadratmetern den Rundbau an der Gasanstaltstraße 8b.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.