Menü
Anmelden
Dresden Arbeitslose Dresdner sind dankbar für die Möglichkeit der Bürgerarbeit

Arbeitslose Dresdner sind dankbar für die Möglichkeit der Bürgerarbeit

Im Lager werden die Lebensmittel für die Bedürftigen genau katalogisiert. Auch für diese Aufgabe können Menschen, die Bürgerarbeit leisten, bei der Tafel eingesetzt werden.

Quelle: Stephan Hönigschmid

"Durch die Bürgerarbeit habe ich wieder eine Struktur in meinem Alltag", freut sich der 42-jährige Frank Bockholt.

Quelle: Stephan Hönigschmid

Regina Fischer (55) stellt bei der Tafel die Lebensmittelkisten zusammen, die die Fahrer ausliefern. Auch sie leistet seit dem 1. April Bürgerarbeit.

Quelle: Stephan Hönigschmid
Anzeige