Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Zoo Dresden feiert am Sonntag den Tag der Pinguine

Mitmach-Aktionen Zoo Dresden feiert am Sonntag den Tag der Pinguine

Der Zoo Dresden feiert am 23. April den weltweiten Tag der Pinguine. Die schwarz-weißen Frackträger stehen auf der roten Liste der bedrohten Tierarten. Interessierte Besucher können den Tierpflegern Löcher in den Bauch fragen oder sich auf der Pinguinwiese informieren, wie der Lebensraum der exotischen Vögel geschützt werden kann.

Humboldtpinguine gehören zu den Zoo-Lieblingen
 

Quelle: PR

Dresden.  Der Zoo Dresden feiert am 23. April den weltweiten Tag der Pinguine. Die schwarz-weißen Frackträger stehen auf der roten Liste der bedrohten Tierarten. Interessierte Besucher können von 11 bis 15 Uhr den Tierpflegern Löcher in den Bauch fragen oder sich zwischen 10 und 16 Uhr wird auf der Pinguinwiese informieren, wie der Lebensraum der exotischen Vögel geschützt werden kann. De Kleinen können sich schminken lassen oder probieren einen Pinguin aus einem Eisklotz zu meißeln.

 Die an diesem Tag gesammelten Spenden kommen dem Verein Sphenisco – Schutz des Humboldtpinguins e.V. zu Gute, der seine Projekte in Peru vorstellen wird. Momentan leben dort noch rund 32 000 Exemplare. Besonders die Jagd auf die flugunfähigen Vögel wegen ihres Fleisches und Meeresverschmutzung bedrohen die Pinguine.

Von Tomke Giedigkeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard